home Sport Saison- und WM-Aus für Jerome Boateng? Bayern-Verteidiger erleidet Adduktoren-Verletzung

Saison- und WM-Aus für Jerome Boateng? Bayern-Verteidiger erleidet Adduktoren-Verletzung

Bild: wikimedia.org / rayand / Lizenz: CC BY 2.0

Nationalspieler Jerome Boateng hat sich bei der gestrigen Halbfinal-Niederlage in der Champions League gegen Real Madrid so schwer verletzt, dass er seinem Verein Bayern München bis Saisonende nicht mehr zur Verfügung steht. Auch die WM-Teilnahme soll in Gefahr sein.

Boateng: Werde kämpfen, um in Russland dabei zu sein

Wie der deutsche Rekordmeister jetzt mitteilte, erlitt Boateng „eine strukturelle Verletzung der Adduktoren-Muskulatur im linken Oberschenkel“. Dies haben eingehende Untersuchungen bei Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ergeben. Boateng wird dadurch mindestens vier bis sechs Wochen ausfallen und muss auch um seine Teilnahme am WM-Turnier, das am 14. Juni in Russland beginnt, bangen. Schon während des gestrigen Spiels gegen Real Madrid hatte Bundestrainer Joachim Löw die Auswechslung Boatengs auf der Tribüne mit besorgter Miene verfolgt. Nach Bekanntgabe der Diagnose meldete sich Boateng auf Instagram und Twitter zu Wort und schrieb: „Jetzt heißt es kämpfen, um in Russland dabei zu sein. Dafür werde ich alles geben.“


Boateng musste bereits häufiger wegen Problemen am Oberschenkel pausieren, zuletzt nach dem Ende der Spielzeit 2016/17. Schon bei der EM 2016 hatte sich einen Muskelbündelriss zugezogen und danach lange gefehlt. Die Anfälligkeit schien er mit einem Extra-Programm überwunden zu haben. „Als ich im Oktober kam, war er nicht fit“, so Bayern-Trainer Jupp Heynckes. „Dann haben wir uns aufgemacht, seine physische Verfassung zu verbessern. Im Moment hat Jerome fast die alte Topform wieder.“ Nun hat das Verletzungspech wieder zugeschlagen. Ebenfalls verletzt aus dem gestrigen Champions League-Halbfinale ging bereits nach fünf Spielminuten Arjen Robben. Bei ihm hoffen die Verantwortlichen des FC Bayern allerdings, dass er schon im Rückspiel gegen Real Madrid am kommenden Dienstag wieder einsatzfähig ist.

Auch Manuel Neuer will zum Start der WM-Vorbereitung fit sein

Bereits am 23. Mai, rund eineinhalb Wochen nach dem letzten Bundesliga-Spieltag am 12. Mai, startet die Nationalelf in Südtirol mit der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft. Am 15. Mai will Bundestrainer sein vorläufiges Aufgebot bekannt geben, am 4. Juni muss der endgültige Kader feststehen. Das erste Gruppenspiel gegen Mexiko steigt am 17. Juni. Zum Start der Vorbereitung wird nach Angaben des Bundestrainers auch der seit sieben Monaten an einem Mittelfußbruch laborierende Nationaltorhüter Manuel Neuer fit sein. Neuer selbst gibt sich ebenfalls kämpferisch: „Ich denke schon, dass ich dabei bin und auch spielen kann. Und das will ich auch“, erklärte der 32-Jährige dem Magazin „Stern“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.