Claas Relotius: Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ deckt Betrug im eigenen Haus auf

Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ hat einen Manipulationsskandal im eigenen Haus öffentlich gemacht. Der Journalist Claas Relotius habe in „großem Umfang“ eigene Geschichten gefälscht, teilte der Verlag am Mittwoch mit. Dabei habe Relotius „mit Vorsatz, methodisch und hoher krimineller Energie“ getäuscht. Der 33-Jährige, der seit sieben Jahren für das Blatt arbeitete, habe inzwischen die Manipulationen eingeräumt …

3DMark: Huawei-Smartphones schummeln bei Benchmark-Tests

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei hat offenbar versucht, bei Benchmark-Tests zu schummeln. Wie das Portal „Anandtech“ berichtet, versuchen die betroffenen Geräte, Benchmark-Software wie das beliebte Tool „3DMark“ zu erkennen und stellen anschließend automatisch mehr Leistung zur Verfügung. Die Prüforganisation Underwriters Laboratories (UL), zu der auch 3DMark gehört, gab unterdessen bekannt, alle entdeckten Schummel-Geräte des chinesischen Herstellers …

Debatte um gestiegene Kindergeld-Zahlungen: Familienkassen wollen bundesweit Betrüger aufspüren

Am gestrigen Donnerstag gab das Bundesfinanzministerium in einer Mitteilung bekannt, dass im Juni 2018 Kindergeld an 268.336 im Ausland lebende Kinder gezahlt wurde. Dies entspricht einem Anstieg gegenüber Juni 2017 von 7,1 Prozent. Die Zahlen hatten unter anderem Forderungen nach einer EU-weiten Koppelung des Kindergelds an die Lebenshaltungskosten des jeweiligen Staates ausgelöst. Inhaltsverzeichnis 1. CDU: …

Diesel-Skandal: Audi-Chef Rupert Stadler wegen Verdunklungsgefahr in Untersuchungshaft

In der Affäre um manipulierte Abgaswerte bei Dieselfahrzeugen haben Ermittler mit Audi-Chef Rupert Stadler heute erstmals einen amtierenden Vorstandsvorsitzenden verhaftet. Wie die Staatsanwaltschaft München II bestätigte, wurde Stadler am Morgen wegen Verdunkelungsgefahr festgenommen und befindet sich in Untersuchungshaft. Wegen den laufenden Ermittlungen könne man darüber hinaus keine weiteren Angaben zu den Hintergründen machen, so die …

Finanzskandal: Ehemaliger Mitarbeiter des Bistums Eichstätt soll über 60 Millionen Dollar veruntreut haben

Der katholischen Kirche steht in Deutschland ein neuer Finanzskandal ins Haus. Ein ehemaliger Mitarbeiter des Bistums Eichstätt wird die Veruntreuung von mehr als 60 Millionen US-Dollar vorgeworfen. Das Geld wurde an US-Unternehmen gezahlt, an denen der Beschuldigte beteiligt sein soll. Inhaltsverzeichnis 1. Wirtschaftsprüfer decken nicht abgesicherte Zahlungen auf 2. Mangelnde Kontrolle ermöglichte Untreue Wirtschaftsprüfer decken …

Ping-Anrufe: Bundesnetzagentur will mit Warnhinweis gegen Abzocker vorgehen

Vor wenigen Wochen warnte die Bundesnetzagentur Verbraucher vor sogenannten Ping-Anrufen, mit denen Betrüger Handybesitzer in teure Anruffallen locken wollen. Jetzt geht die Behörde einen Schritt weiter und will den Nutznießern dieser Masche den Geldhahn zudrehen. Kostenwarnungen vor Anrufen im Ausland sollen ihnen das Geschäft verderben. Inhaltsverzeichnis 1. Rückruf kann teuer werden 2. Warnhinweis für 22 …

Wertverlust von 40 Prozent: Schließung chinesischer Börsen schickt Bitcoin-Kurs auf Talfahrt

Besitzer von Bitcoins müssen sich aktuell auf unruhige Zeiten einstellen. Nachdem die Digitalwährung kürzlich die Spaltung erlebt hat, steht der Kurs nun durch die Schließung zweier Handelsbörsen in China unter Druck. Gerüchte, die Regierung des Landes wolle gegen das Krypto-Zahlungsmittel vorgehen, ließen den Wert rasant fallen. Inhaltsverzeichnis 1. Chinesische Regulierungsbehörde verbietet Umtausch 2. JP Morgan-Banker …

Penitax: Überteuerte Scherz-Apps sorgen für Wirbel im Google Play Store

Ein slowakischer Entwickler sorgt im Google Play Store derzeit für Aufsehen. Tausendfach wurden die Apps von Penitax bereits aus dem Software-Shop für Googles Android-Betriebssystem heruntergeladen und können zum Teil hunderte positive Bewertungen vorweisen, obwohl die Preise mit bis zu 350 Dollar deutlich über dem Durchschnitt liegen. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, erhält in den …

Emojis: Neuer Kettenbrief bei WhatsApp lockt Nutzer mit animierten Smileys in die Abofalle

Die große Zahl an Nutzer des Messengers WhatsApp lockt immer wieder auch Kriminelle an, die versuchen, arglose Chatter in Fallen zu locken. Derzeit macht über den Messenger ein Kettenbrief die Runde, der kostenlose animierte Smileys verspricht, die Opfer im schlimmsten Fall aber um viel Geld erleichtert. Inhaltsverzeichnis 1. WhatsApp-Nutzer werden unter Druck gesetzt 2. Drittanbietersperre …

Phishing in Jobbörsen: Kriminelle ködern Opfer mit gefälschten Jobangeboten

Die Arbeit für internationale Unternehmen verspricht ein gutes Betriebsklima und eine überdurchschnittliche Bezahlung. Auf viele Bewerber wirken die Namen großer Firmen deshalb wie ein Magnet. Diesen Umstand machen sich seit einiger Zeit Betrüger mit gefälschten Jobangeboten zunutze. Auch in Deutschland sind mittlerweile Fälle bekannt. Inhaltsverzeichnis 1. Datendiebstahl und finanzielle Abzocke 2. Unternehmen gegen Fake-Angebote weitgehend …