home Kino Oscar-Nominierung: „Toni Erdmann“ geht in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ ins Rennen

Oscar-Nominierung: „Toni Erdmann“ geht in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ ins Rennen

Bild: © raskjaer - Fotolia.com

Toni Erdmann“ ist der erfolgreichste deutsche Film seit Jahren und könnte nun auch bei den Academy Awards mit einem Oscar geehrt werden. Die Tragik-Komödie hat es in die Auswahl der besten fünf nicht-englischsprachigen Filme geschafft.

Erste Nominierung seit 2010

INFO-BOX:
Deutsche Oscar-
Nominierungen seit 1980
1980: Die Blechtrommel
1986: Bittere Ernte
1991: Das schreckliche Mädchen
1993: Schtonk!
1998: Jenseits der Stille
2003: Nirgendwo in Afrika
2005: Der Untergang
2006: Sophie Scholl
2007: Das Leben der Anderen
2009: Der Baader Meinhof Komplex
2010: Das weiße Band
2017: Toni Erdmann
Die Geschichte um die Beziehung eines einsamen Musiklehrers zu seiner erwachsenen, von ihm entfremdeten Tochter hat international Aufsehen erregt und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet – unter anderem beim Europäischen Filmpreis als bester Film, für die beste Regie, das beste Drehbuch und in der Kategorie „Beste Darsteller“. Große Erfolgsaussichten hatte Toni Erdmann auch bei den Golden Globes, wo das in über vier Jahren Arbeit entstandene Werk der gebürtigen Karlsruherin Maren Ade als bester fremdsprachiger Film nominiert war, diesen Titel aber an die französische Produktion „Elle“ abgeben musste.

Im Rennen um die Oskars ist Paul Verhoevens Film jedoch keine Konkurrenz für „Toni Erdmann“, da er schon an der Vorauswahl im Dezember scheiterte. Nominiert wurden stattdessen der iranische Beitrag „The Salesman“, „Ein Mann namens Ove“ aus Schweden, „Unter dem Sand“ des dänischen Regisseurs Martin Zandvliet und „Tanna“, der Australien erstmals die Aussicht auf einen Oscar einbringt. Der letzte deutsche Film mit dieser Chance war 2010 „Das weiße Band“ von Michael Haneke, der anders als Florian Henckel von Donnersmarcks 2007 nominiertes Stasi-Drama „Das Leben der Anderen“ leer ausging.

„La La Land“ zieht mit Titanic gleich

Die besten Chancen auf eine Auszeichnung dürfte indes „La La Land“ haben. Mit insgesamt 14 Nominierungen zieht es mit „Titanic“ und dem Klassiker „Alles über Eva“ gleich. Das Filmmusical wurde bisher mehr als 120 Mal ausgezeichnet und stellte mit sieben gewonnen Preisen bei den Golden Globes einen neuen Rekord auf. Die Verleihung der Oscars findet am 26. Februar statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.