Corona: STIKO empfiehlt Impfung für Kleinkinder mit Vorerkrankung

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Corona-Impfung für Kinder von sechs Monaten bis vier Jahren mit bestimmten Vorerkrankungen. Die Empfehlung gelte auch für Kinder bis vor dem zweiten Geburtstag, die als Frühgeborene auf die Welt gekommen sind, teilte das Gremium am Donnerstag mit. Ziel sei das Verhindern schwerer Verläufe von Covid-19, von Krankenhausbehandlungen und von …

Emissionsfrei: DHL testet in Berlin Pakettransport per Schiff

Die Spree in Berlin ist ab sofort auch ein Transportweg für Pakete. Ein mit Solarenergie betriebenes Schiff der Deutschen Post DHL bringt seit Donnerstag Hunderte Lieferungen vom Südhafen Spandau zum Westhafen, wie das Unternehmen mitteilte. Von dort sollen Zusteller auf elektrischen Lastenrädern die Pakete zu den Empfängerinnen und Empfängern bringen. Angesichts der immensen Paketmengen in …

Corona: Bundesrat stimmt neuem Infektionsschutzgesetz zu

In Deutschland gelten im Herbst und Winter wieder bestimmte Masken- und Testpflichten gegen Corona. Dies sehen neue Regeln zum Umgang mit der Pandemie vor, die der Bundesrat in Berlin beschlossen hat. Das Gesetz geht auf einen Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und Justizminister Marco Buschmann (FDP) zurück. Es war vergangene Woche bereits im Bundestag …

EU-Behörden empfehlen zweiten Corona-Booster für über 60-Jährige

Das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) und die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) haben am Montag erste Überlegungen zur Corona-Impfstrategie im kommenden Herbst vorgelegt. Über 60-Jährige sollen demnach eine zweite Corona-Auffrischungsimpfung erhalten. „Wir haben keine Zeit zu verlieren“, sagte EU-Gesundheitsministerin Stella Kyriakides. Booster vier Monate nach letzter Impfung „Angesichts des erneuten …

Patentrechtsverletzungen: Tübinger CureVac verklagt BioNTech

Das Tübinger Biotechunternehmen CureVac hat beim Landgericht Düsseldorf Klage gegen den Konkurrenten BioNTech und zwei Tochtergesellschaften eingereicht. Dies gab CureVac am Dienstag bekannt. Die Tübinger fordern demnach eine „faire Entschädigung“ für die Verletzung einer Reihe ihrer geistigen Eigentumsrechte. Diese hätten BioNTech und sein US-Partner Pfizer bei der Herstellung und dem Verkauf des Covid-19-Vakzins Comirnaty verwendet. …

Corona-Vakzin: FDA empfiehlt Zulassung des Totimpfstoffs Novavax

Ein Expertengremium der US-Arzneimittelbehörde FDA hat eine Zulassung des Corona-Impfstoffs Novavax empfohlen. 21 der 22 Experten stimmten für die Empfehlung, es gab eine Enthaltung und keine Gegenstimme. Und dies, obwohl die Behörde in einer Vorabanalyse noch einen „Anlass zur Sorge“ wegen eines möglichen Risikos einer Herzmuskelentzündung gesehen hatte. Nach dem Votum des Gremiums wird nun …

München: Erster Fall von Affenpocken in Deutschland nachgewiesen

In Deutschland ist ein erster Fall von Affenpocken festgestellt worden. Das Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München habe erstmals in Deutschland bei einem Patienten mit charakteristischen Hautveränderungen das Affenpockenvirus nachgewiesen. Dies teilte der Sanitätsdienst der Bundeswehr am Freitag mit. Zuvor waren in Europa schon mehrere Ausbrüche von Affenpocken bekannt geworden, unter anderem in Großbritannien, …

Jahrbuch Sucht 2022: Deutschland beim Alkohol weiterhin Hochkonsumland

In Deutschland wird im Schnitt weniger geraucht, der Konsum von Alkohol bleibt hingegen auf hohem Niveau. Dies geht aus dem Jahrbuch Sucht 2022 hervor, das die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) am Dienstag veröffentlicht hat. Deutschland bleibt den Angaben zufolge beim Alkohol ein „Hochkonsumland“. 10,2 Liter reiner Alkohol pro Kopf 2019 hat jede Bundesbürgerin und …

Corona-Pandemie: Drei Millionen Impfstoffdosen droht die Vernichtung

Bis Ende Juni droht in Deutschland die Vernichtung von etwa drei Millionen Dosen Corona-Impfstoff. Die Zahl nannte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums am Montag in Berlin. Man habe momentan mehr Impfstoff zur Verfügung als genutzt werde und gespendet werden könne. Die internationale Impfstoffinitiative Covax nehme beispielsweise derzeit keine Spenden mehr an. „Deswegen besteht durchaus eine Gefahr, …

Salmonellen: Ferrero weitet Rückruf von „kinder“-Produkten aus

Wegen Salmonellen-Fällen in mehreren Ländern muss der Süßwaren-Riese Ferrero die Produktion in einer Fabrik in Belgien vorerst stoppen. Die Aufsichtsbehörde Afsca kündigte am Freitag an, die Produktionslizenz für die Fabrik in Arlon in Folge von Ermittlungen zu entziehen. Ferrero haben in den Ermittlungen nicht ausreichend Informationen geliefert, hieß es in der Mitteilung. Mitten im wichtigen …