home Sport DFB gibt Bewerbung bekannt: Fussball-Europameisterschaft soll 2024 in Deutschland stattfinden

DFB gibt Bewerbung bekannt: Fussball-Europameisterschaft soll 2024 in Deutschland stattfinden

2024 soll mit der Europameisterschaft das nächste Fußballgroßereignis in Deutschland stattfinden – so wünscht es sich zumindest der Deutsche Fußballbund (DFB). Das Präsidium des Verbandes hat sich einstimmig für die Bewerbung bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) ausgesprochen.

Transparency International soll Bewerbung begleiten

INFO-BOX:
Transparency International
Transparency International ist eine 1993 gegründete, gemeinnützige Nichtregierungsorganisation (INGO), deren Zweck die Bekämpfung von Korruption ist. Der Sitz der Hauptorganisation sowie des 1996 gegründeten National Chapters „Transparency International Deutschland e.V.“ ist Berlin.
mehr dazu
Damit ist der DFB der erste Verband Europas, der sich offiziell für die Bewerbung entscheidet. Konkurrenz dürfte es bald auch aus den skandinavischen Ländern geben. Norwegen, Finnland, Schweden und Dänemark liebäugeln schon seit Längerem mit der Idee, die Meisterschaft als Gemeinschaftsprojekt in den Norden Europas zu holen. Interesse an der Ausrichtung gibt es außerdem vonseiten der Türkei.

Im Falle eines Zuschlags wäre es die zweite EM in Deutschland, nachdem man bereits 1988 für die Veranstaltung verantwortlich war. Die Entscheidung darüber wird frühestens im September 2018 fallen. Bis dahin hat der DFB Zeit, zehn Stadien auszuwählen, mit denen man sich um die Ausrichtung bewirbt. Voraussetzung ist, dass diese für mindestens 30.000 Zuschauer Platz bieten. Auf welche Spielorte die Wahl fällt, will der Verband im September dieses Jahres bekannt geben. Begleitet werden soll das Auswahlverfahren von Transparency International, womit man laut DFB-Präsident Reinhard Grindel im Gegensatz zur WM 2006 einen „transparenten, nachvollziehbaren Prozess“ sicherstellen will.

DFB verliert Brauerei Bitburger als Sponsor

Unabhängig davon wurde heute bekannt, dass die langjährige Sponsorenzusammenarbeit zwischen Bitburger und dem DFB 2018 enden wird. Ein Sprecher der Brauerei bestätigte, dass man die Partnerschaft mit dem Ende des aktuellen Vertrags auslaufen lässt. Darauf habe man sich in gegenseitigem Einvernehmen geeinigt. Die Entscheidung sei Teil einer strategischen Neuausrichtung des Unternehmens, hieß es weiter. Bitburger arbeitet seit mehr als 25 Jahren mit dem DFB zusammen und trägt deshalb den Titel des offiziellen Premium-Partners des Deutschen Fußballbundes und seiner Nationalmannschaften. Ob die Brauerei sich auch aus dem Sponsoring von Bundesligaklubs zurückzieht, ist nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.