home Technik Apple Music: Musikfans können jetzt bis zu 100.000 Songs in der iCloud speichern

Apple Music: Musikfans können jetzt bis zu 100.000 Songs in der iCloud speichern

Apple gewährt Musikliebhabern mehr Raum in der Cloud. Schon in der Vergangenheit erlaubte es das kalifornische Unternehmen seinen Kunden, tausende Musikstücke in einer Online-Bibliothek zu sichern – so viele, dass wohl nur die wenigsten Musikfans das Angebot voll ausgenutzt haben dürften. Nichtsdestotrotz hat man die Zahl jetzt vervierfacht.

Speicherplatz ohne höhere Kosten vervierfacht

INFO-BOX:
Apple Music
Direktlink zu Apple Music
inklusive Informationen zum Leistungsumfang und zur Mitgliedschaft.
mehr dazu
Bisher konnten iTunes Match- und Apple Music-Nutzer 25.000 Lieder online sichern, ab sofort sind es 100.000. Diesen Schritt hatte Apple schon im Juni angekündigt, war bisher aber nur hinter den Kulissen aktiv geworden. Nun soll das vergrößerte Angebot zumindest einem Teil der Kunden verfügbar sein und in den Wellen der übrigen Nutzerschaft zugänglich gemacht werden. Bestätigt wird die Einführung unter anderem von Eddy Cue, der bei Apple für die Online-Dienste verantwortlich ist.

Höhere Kosten müssen die Nutzer trotz des deutlich umfangreicheren Speichers nicht fürchten, da Apple diesen als kostenloses Leistungsupgrade zur Verfügung stellt. Gezahlt werden müssen allerdings auch weiterhin die monatlichen Gebühren für die Nutzung von Apple Music und iTunes Match. Im Falle des Streaming-Dienstes sind das 9,99 Euro im Monat, für iTunes Match werden 24,99 Euro im Jahr fällig. Dafür kann man die eigene Musiksammlung in die Cloud laden und anschließend auf anderen Geräten mit der gleichen Apple-ID nutzen. Dieser Geräte übergreifende Zugriff ist auch bei Apple Music möglich, endet aber, sobald man das Abo der Dienste kündigt.

TAGS:

Dennis Hain

Dennis Hain (B. Sc. Inf., B.Sc. CS) ist großer Technik und Games Fan. In seinem Job konnte er sich tiefe Kenntnisse der Software-Entwicklung im medizinischen Umfeld und künstlicher Intelligenz für Vollpreis-Computerspiele aneignen. Privat kann er keinem Spiel aus dem Weg gehen - auf News-Mag.de ist er daher für die Bereiche Technik und Spiele verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.