home Technik CES: Samsung Smartwatch Gear S2 erhält neue Modelle und iOS-Unterstützung

CES: Samsung Smartwatch Gear S2 erhält neue Modelle und iOS-Unterstützung

Bei der Vermarktung seiner Smartwatch Gear S2 setzt Samsung auf mehr Freiheit für den Nutzer. Binden andere Hersteller wie Apple ihre Handgelenksrechner an das hauseigene Geräteangebot, will Samsung zukünftig auch um Kunden des kalifornischen Konkurrenten werben. Auf der Technikmesse CES in Las Vegas hat man neben Uhren in einem neuen Design auch die Unterstützung für iOS angekündigt.

Update bringt Tizen und iOS zusammen

INFO-BOX:
Samsung Gear S2
Weitere Informationen, technische Daten und Bilder zu den Smartwatches Samsung Gear S2 und Samsung Gear S2 Classic.
mehr dazu
Dies ist bereits das zweite Mal, dass Samsung die Auswahl an unterstützten Geräten ausweitet. Konnten die Smartwatches des Herstellers anfangs nur mit einigen wenigen Modellen aus dem eigenen Smartphone-Angebot kommunizieren, wurde mit der Gear S2 die Unterstützung auf Android-Geräte anderer Hersteller ausgeweitet.

Mit einem weiteren Software-Update werden künftig auch iPhones dazugehören. Gerüchte um eine geplante plattformübergreifende Kompatibilität – Apple nutzt iOS, während die Gear S2 unter Samsungs Betriebssystem Tizen läuft – hatte es schon nach der Vorstellung der Uhr gegeben. Wann diese tatsächlich Realität wird, ist jedoch noch nicht klar, da Samsung keinen konkreten Termin für die Einführung der neuen Software genannt hat.

Neue Modelle in Platin und Gold

In Las Vegas bestätigte das Unternehmen des Weiteren, dass es zwei neue Farbvarianten der Gear S2 Classic geben wird. Nutzer werden in Zukunft zusätzlich die Wahl zwischen einer Version in Roségold und einer platinbeschichteten Uhr haben. Technische Unterschiede zu früheren Modellen gibt es nicht, um die Optik stimmig zu halten, hat man aber neue Ziffernblätter-Layouts entwickelt. Außerdem verspricht Samsung überarbeitete Lederarmbänder, die dank einer besseren Naht wertiger wirken sollen.

Einen Termin für den Verkaufsstart in Deutschland nannte man nicht, in den USA sollen die neuen Uhren ab Februar zu haben sein. Zu den Kosten gibt es derzeit ebenfalls noch keine Informationen.

TAGS:

Dennis Hain

Dennis Hain (B. Sc. Inf., B.Sc. CS) ist großer Technik und Games Fan. In seinem Job konnte er sich tiefe Kenntnisse der Software-Entwicklung im medizinischen Umfeld und künstlicher Intelligenz für Vollpreis-Computerspiele aneignen. Privat kann er keinem Spiel aus dem Weg gehen - auf News-Mag.de ist er daher für die Bereiche Technik und Spiele verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.