home Technik Konkurrenz für etablierte Hersteller: HMD Global bringt Android-Smartphone Nokia 8 auf den Markt

Konkurrenz für etablierte Hersteller: HMD Global bringt Android-Smartphone Nokia 8 auf den Markt

Der Name Nokia kehrt in die Riege der Hersteller von Top-Smartphones zurück. HMD Global, der Entwickler der neuen Nokia-Geräte mit Android-Betriebssystem, hat sein aktuelles Spitzenmodell Nokia 8 vorgestellt. In London präsentierte man dabei nicht nur eine Neuentwicklung, sondern auch einen potenziellen Konkurrenten für Spitzenmodelle wie das Samsung Galaxy S8 oder das OnePlus 5.

Bothie: Kameras auf beiden Seiten filmen gleichzeitig

INFO-BOX:
Nokia 8
- Display: 5,3 Zoll
- Gewicht: 160 g
- Chip: Snapdragon 835
- Kamera: 2 x 13 Megapixel
- GPS: ja
- WLAN: ja
- HSDPA: ja
- LTE: ja
- Speicher: 64 GB
- Software: Android 7.1.1
- Farbe: Kupfer, Grau, Blau
- Preis: 599 Euro
Technisch kann das Nokia 8 problemlos in einer Liga mit diesen Geräten spielen. HMD Global stattet das Telefon mit einem Snapdragon 835 aus, der aktuell als schnellster Chip für Mobilgeräte am Markt gilt. Dazu kommen 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher sowie ein 5,3 Zoll großes Display mit QHD-Auflösung und eine Doppelkamera auf der Rückseite. Dabei knüpft HMD Global an die Nokia-Partnerschaft mit Carl Zeiss an und verwendet ebenfalls Komponenten des deutschen Traditionsunternehmens. Sinn dieses Linsenduos ist es, mit dem Nokia 8 aufgenommenen Bildern und Videos einen höheren Kontrast und größere Tiefenschärfe zu verleihen.

Mit der Kamera steht auch eine der Funktionen in Verbindung, mit der sich das Smartphone von der Konkurrenz abheben soll. HMD Global nennt diese „Bothie“. Dahinter verbirgt sich die Möglichkeit, gleichzeitig mit der auf der Vorderseite angebrachten Webcam und der Hauptkamera zu filmen und das Ergebnis gleichzeitig zu streamen. Die Aufnahmen werden dabei nicht Bild in Bild, sondern parallel auf dem Bildschirm dargestellt. Damit das auch bei schlechteren Lichtverhältnissen gut funktioniert, haben die Entwickler beiden Kameras einen Blitz spendiert. Außerdem liegt die Auflösung auf Front- und Rückseite bei 13 Megapixeln.

Nokia 8 mit Android Nougat ohne große Anpassungen

Als Software verwendet HMD Global Android 7.1.1 („Nougat“), ein Update auf das bald erscheinende Android 8 ist sehr wahrscheinlich. Bei den Anpassungen des Systems hält sich der Hersteller anders als mancher Konkurrent sehr zurück, weshalb eine schlanke und damit auch schnelle Version des Betriebssystems in den Dienst der Nutzer gestellt wird. Performance-Probleme sind folglich beim Nokia 8 nicht zu erwarten.

Bild: © hmdglobal.com / HMD Global / Nokia

Preislich reiht sich das neue Modell nahtlos ins Mitbewerberfeld ein. HMD Global nennt eine unverbindliche Preisempfehlung von 599 Euro und bietet das Gerät in den Farbvarianten Kupfer, Grau und in einem matten sowie glänzenden Blauton an. Im Handel zu finden sein soll das Smartphone ab September.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.