home Technik Nexus 5X und 6P: Google zeigt neue Smartphones mit Android 6 Marshmallow

Nexus 5X und 6P: Google zeigt neue Smartphones mit Android 6 Marshmallow

Google hat gestern Abend die Smartphones der jüngsten Nexus-Generation vorgestellt. Hatte man sich in den vergangenen Jahren stets nur mit einem Hersteller zusammengetan, arbeitet der Suchmaschinenriese dieses Jahr mit LG und Huawei zusammen. Dementsprechend stehen mit dem Nexus 5X und dem Nexus 6P auch zwei Geräte zur Wahl.

Das beliebte Nexus 5 kehrt zurück

Wer im vergangenen Jahr mit dem von Motorola entwickelten Nexus 6 aufgrund der Größe unglücklich war, wird LGs neues Nexus 5X zu schätzen wissen. Hier liegt die Display-Größe bei vergleichsweise handlichen 5,2 Zoll, während eine hohe Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln für eine scharfe Darstellung sorgt. Etwas überraschend fällt die Prozessorwahl aus. LG und Google setzen auf den Snapdragon 808 von Qualcomm, eine abgespeckte Version des aktuellen Top-Chips Snapdragon 810, die mit sechs Kernen und einer Taktrate von 2 GHz auskommen muss. Die Leistung des Nexus 5X dürfte deshalb etwas unter anderen Spitzenmodellen liegen. Im Gegenzug fällt allerdings die Wärmeentwicklung geringer aus, die ein bekanntes Problem des 810 ist.

Nexus 6P – Mehr Leistung und größeres Display

Wer in Sachen Leistung dennoch keine Kompromisse machen möchte, sollte eher zum Nexus 6P von Huawei greifen, das den Snapdragon 810 einsetzt und zusätzlich über einen größeren Arbeitsspeicher verfügt. Hier sind 3 statt 2 GB verbaut. Gleichzeitig muss man sich allerdings mit einem größeren Display anfreunden können. Huawei verbaut eine 5,7 Zoll große Anzeige, die es auf 2.560 x 1.440 Bildpunkte bringt und dank Super-AMOLED-Technologie satten Farben und hohe Blickwinkel bietet.

Recht ähnlich sind sich beide neuen Nexus-Modelle bei der Kamerabestückung. Sowohl das Nexus 5X als auch das Nexus 6P haben eine 12,3-Megapixel-Hauptkamera mit großem Sensor vorzuweisen, der auch bei wenig Licht gute Aufnahmen ermöglichen soll. Für Selfies hat das 5,2-Zoll-Modell eine 5-Megapixel-Knipse, während Huawei im Nexus 6P einen 8-Megapixel-Sensor einsetzt. Auch an internem Speicher hat das größere Modell etwas mehr zu bieten. Während LG 16 oder 32 GB verbaut, kann der 5,7-Zoller mit 32, 64 oder 128 GB erstanden werden. Die Möglichkeit zur Speichererweiterung per microSD-Karte gibt es bei beiden Modellen nicht.

Beide Smartphones voraussichtlich ab Mitte Oktober im Handel

Eine Besonderheit ist der sowohl beim Nexus 5X als auch beim Nexus 6P zu findende Fingerabdrucksensor, der auf der Rückseite unterhalb der Kamera angebracht ist. Dieser kann zum schnellen Entsperren der Geräte genutzt werden und wird von Android 6.0 („Marshmallow“) nativ unterstützt. Außerdem setzen Google und Partner erstmals auf USB-Stecker des Typ C. In den Handel kommen werden die neuen Geräte vermutlich Mitte Oktober, Google hat allerdings noch keinen Termin für den Deutschlandstart genannt. Den Startpreis legt man für das Nexus 5X auf 479 Euro, für das 6P auf 649 Euro fest.

TAGS:

Dennis Hain

Dennis Hain (B. Sc. Inf., B.Sc. CS) ist großer Technik und Games Fan. In seinem Job konnte er sich tiefe Kenntnisse der Software-Entwicklung im medizinischen Umfeld und künstlicher Intelligenz für Vollpreis-Computerspiele aneignen. Privat kann er keinem Spiel aus dem Weg gehen - auf News-Mag.de ist er daher für die Bereiche Technik und Spiele verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.