home Technik Software-Panne: Update auf Watch OS 3.1.1 macht Apple Watches vielfach unbrauchbar

Software-Panne: Update auf Watch OS 3.1.1 macht Apple Watches vielfach unbrauchbar

Apple gilt gemeinhin als Hersteller, der seine Kunden vorbildlich mit Software-Updates versorgt und mögliche Probleme und Sicherheitslücken zügig stopft. Doch auch bei den Kaliforniern läuft nicht immer alles glatt. Eine am Montag veröffentliche neue Version des Betriebssystems der Apple Watch hat reihenweise Uhren lahmgelegt. Apple sah sich deshalb gezwungen, die Software zurückzuziehen.

Apple Watch zeigt nur noch Warnhinweis

Eigentlich sollten mit dem Update nur kleinere Änderungen vorgenommen werden. Apple versprach Fehlerbehebungen im Benachrichtigungssystem und bei den „Activity Rings“. Schon kurz nach dem Start der Verteilung meldeten sich allerdings Nutzer mit Problemen, die nach der Installation auftauchten. Demnach zeigte die Uhr nicht mehr die gewohnte Nutzeroberfläche, sondern nur noch ein rotes Warnsymbol und einen Verweis auf eine Hilfeseite der Apple-Homepage.

Dort findet sich keine direkte Information zum Problem. Nutzer werden aber angewiesen, bei ihren Uhren einen Neustart zu erzwingen, in dem sie gleichzeitig die Seitentaste und die darüber befindliche „Digital Crown“ für mindestens zehn Sekunden gedrückt halten, bis das Apple-Logo erscheint. Werde das Problem dadurch nicht gelöst, könnte die Uhr laut der Seite unter einem Hardware-Defekt leiden und muss repariert werden. Wessen Apple Watch nach dem Neustart nicht korrekt arbeitet, dem bleibt deshalb nur, die Uhr einzuschicken.

Fehlerursache noch ungeklärt

Was den Fehler verursacht, hat Apple bisher nicht bekannt gegeben, weshalb vorerst unklar bleibt, ob Betroffene noch andere Möglichkeiten haben. Die Auslieferung der neuen Software haben die Kalifornier sicherheitshalber trotzdem auf Eis gelegt. Wer aktuell nach einem Update sucht, bekommt die Watch OS 3.1 als neuste Version angezeigt.

TAGS:

Dennis Hain

Dennis Hain (B. Sc. Inf., B.Sc. CS) ist großer Technik und Games Fan. In seinem Job konnte er sich tiefe Kenntnisse der Software-Entwicklung im medizinischen Umfeld und künstlicher Intelligenz für Vollpreis-Computerspiele aneignen. Privat kann er keinem Spiel aus dem Weg gehen - auf News-Mag.de ist er daher für die Bereiche Technik und Spiele verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.