home Panorama Plastikteile in Schokoriegeln gefunden: Hersteller ruft Mars, Snickers, Celebrations und Milky Way-Produkte zurück

Plastikteile in Schokoriegeln gefunden: Hersteller ruft Mars, Snickers, Celebrations und Milky Way-Produkte zurück

Naschkatzen mit einem Faible für Produkte des Herstellers Mars sollten ihren Vorrat an Schokolade genauer unter die Lupe nehmen. Nachdem Plastikteile in Produkten gefunden wurden, hat Mars für eine Reihe von Artikeln einen Rückruf in Deutschland sowie weiteren 54 Ländern gestartet.

Großes Zeitfenster soll für Sicherheit sorgen

INFO-BOX:
Mars-Rückruf
Betroffene Kunden können sich mittels Kontaktformular unter www.mars.de oder per Telefon unter 02162-500-2150 an Mars wenden. Mit einem Klick auf "Mehr dazu" erhalten Sie eine detaillierte Auflistung aller betroffenen Produkte.
mehr dazu
Dazu zählen Mars- und Snickersriegel, Milky Way Minis und Miniatures sowie Celebrations-Mischungen, deren Ablaufdatum zwischen dem 19. Juni 2016 und dem 8. Januar 2017 liegt. Verbraucher, die diese gekauft haben, sollten vom Verzehr absehen, um kein Risiko einzugehen. Süßigkeiten mit einem früheren oder späteren Mindesthaltbarkeitsdatum sollen hingegen sicher sein. Das Zeitfenster sei bewusst sehr groß gewählt worden, heißt es in einem Statement des Unternehmens. So will man sicherstellen, dass tatsächlich alle betroffenen Snacks zurückgehen.

Gehört man zu den Betroffenen, können die Informationen zur Rückgabe direkt beim Hersteller eingeholt werden. Kunden sollen sich entweder per Telefon an die Hotline 02162-500-2150 oder über ein auf der Webseite mars.de zu findendes Kontaktformular an das Unternehmen wenden, um zu erfahren, wohin sie die Produkte schicken können. Im Gegenzug verspricht man, die Süßigkeiten zu ersetzen.

10 Millionen Süßigkeiten pro Tag

In einem auf der Webseite ebenfalls zu findenden Statement entschuldigt man sich der Hersteller für die Unannehmlichkeiten und versichert, Qualität und Lebensmittelsicherheit sehr ernst zu nehmen. Mars stellt allein am deutschen Standort Viersen in Nordrhein-Westfalen täglich etwa 10 Millionen Süßigkeiten verschiedenster Marken, darunter neben den jetzt zurückgerufenen Riegeln auch bekannte Namen wie Twix oder Balisto. Diese sollen von den Problemen nicht betroffen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.