home Panorama Peter Lustig: Langjähriger Moderator der Kinder-Wissenssendung „Löwenzahn“ gestorben

Peter Lustig: Langjähriger Moderator der Kinder-Wissenssendung „Löwenzahn“ gestorben

Peter Lustig, über Jahre einer der beliebtesten Moderatoren im deutschen Kinderfernsehen, ist tot. Der als Gesicht der ZDF-Sendung „Löwenzahn“ bekannt gewordene Tontechniker und Autor starb am Dienstag im Kreis seiner Familie in der Nähe von Husum. Lustig wurde 78 Jahre alt.

Vom Tontechniker zum Moderator

INFO-BOX:
Löwenzahn
Löwenzahn ist eine Kinderserie des ZDF. Die seit 1981 laufende Sendereihe wurde bekannt durch Peter Lustig, der sie bis Ende 2005 moderierte. Im Oktober 2006 übernahm Guido Hammesfahr als Fritz Fuchs die Moderation der Sendung.
Löwenzahn bei
zdf tivi
Das ZDF bestätigte den Trauerfall unter anderem auf Twitter. Lustig hatte zwischen 1979 und 2005 für den öffentlich-rechtlichen Sender vor der Kamera gestanden und Kindern in der Sendung „Pusteblume“ – ab 1981 „Löwenzahn“ – die Welt erklärt. In jeder Folge griff das Team Themen aus Natur und Technik auf und versuchte, diese einfach und verständlich zu vermitteln. Für den Jahrzehnte langen Erfolg war nicht zuletzt Lustigs Art zu moderieren verantwortlich, die er auch an seinen Nachfolger Guido Hammesfahr weitergeben wollte. Dieser solle nicht versuchen, die Kinder einzuwickeln oder sich einzuschmeicheln, war seine Empfehlung.

Lustig, der stets in Latzhose moderierte und in der Sendung einen Bauwagen als Studio nutzte, wurde 1937 in Breslau geboren, lernte Rundfunkmechaniker und studierte Elektrotechnik. In dieser Funktion arbeitete er unter anderem für das American Forces Network (AFN) und zeichnete für den Sender die berühmte Kennedy-Rede vor dem Rathaus Schöneberg auf. Später führte ihn eine Anstellung als Tonmeister zum Sender Freies Berlin (SFB). Mitte der 70er Jahre war Lustig unter anderem in Einspielern in der „Sendung mit der Maus“ vor der Kamera zu sehen, bevor er für „Löwenzahn“ die Moderation übernahm. Dort war er hinter den Kulissen gleichzeitig als Texter tätig.

Lustig auch als Buchautor und Zeichner aktiv

Der Wissensvermittlung widmete sich der Moderator auch abseits seiner Arbeit für „Löwenzahn“. Als Autor verfasste er ein Buch über Tontechnik, einen Comic über die Funktionsweise von Autos und veröffentlichte ein Kinderbuch, das auf Briefen an seinen Sohn basiert, die er während eines Krankenhausaufenthalts in den 80er-Jahren schrieb.

Um die Arbeit Lustigs zu würdigen, hat das ZDF zwischen Samstag und Sonntag eine lange „Löwenzahn“-Nacht angesetzt. Am Sonntagmorgen will man im Kinderprogramm ebenfalls an den Moderator erinnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.