home Spiele Internet Archive stellt mehr als 2.500 kostenlose MS-DOS Spiele-Klassiker bereit

Internet Archive stellt mehr als 2.500 kostenlose MS-DOS Spiele-Klassiker bereit

Bild: pixabay.com / arembowski

Wer Ende der 1980er bzw. Anfang der 1990er-Jahre einen PC besaß, kam um dieses Betriebssystem nicht herum: MS-DOS. Es bot nicht nur ein für die damalige Zeit leistungsfähiges Dateisystem, sondern darüber hinaus auch jede Menge unterhaltsamer Games. Das Internet Archive hat jetzt seine MS-DOS-Spielesammlung kräftig ausgebaut. Mehr als 2.500 neu hochgeladene Spiele-Klassiker lassen sich ganz einfach im Browser starten und kostenlos ausprobieren.

Projekt eXoDOS will alle erschienen Spiele archivieren

Wer durch die Titel blättert, findet sich ganz automatisch zurückversetzt in die Zeiten, als Spiele noch auf Disketten und später CD-ROMS ausgeliefert wurden. Das Laden kann mit bis zu 700 MB pro CD entsprechend lange dauern – aber auch das gehört natürlich zum Retro-Feeling. Die jetzt im Internet Archive hochgeladenen Titel entstammen dem Projekt „eXoDOS“, das DOS-Spiele katalogisiert und archiviert. Was die Sammlung besonders macht, ist vor allem der Ansatz, alle jemals erschienen Titel aufzunehmen. So verwundert es nicht, dass man beim Scrollen durch die Titel auf echte Perlen, aber auch zahlreichen Ramsch wie billige „Tetris“-Abklatsche, Werbeprogramme und Lizenz-Flops wie „Gremlins 2“ stößt. Aber auch diese Games sollen der Nachwelt erhalten bleiben.

INFO-BOX:
Internet Archive
MS-DOS-Spiele
mehr dazu
Mit einem Klick auf "mehr dazu" können Sie die Gesamtübersicht aller kostenlos spielbaren MS-DOS-Klassiker im Internet Archive aufrufen.
Im Blog zum Archive erläutern die Macher auch die Herausforderungen, die das Bereitstellen der Spiele mit sich brachte. Zwar sei MS-DOS in den vergangenen 40 Jahren relativ ähnlich geblieben, doch gebe es beispielsweise Programme, die für spezielle Hardware geschrieben wurden und auch nur auf dieser laufen. Kopien solcher Spiele aufzutreiben, macht eine Komplettsammlung zu einer Mammutaufgabe. Mittlerweile ist die Anzahl der DOS-Spiele im Internet Archive auf rund 7.000 Titel angewachsen. Bereits vor vier Jahren hatten die Betreiber damit angefangen, Tausende Spiele ins Netz zu stellen.

Schwierig sei bei den neuen Spielen vor allem gewesen, die Tastatureingaben dem Spiel zuzuordnen und nicht dem Browser selbst, berichten die Macher. Auch die großen Datenmengen der CD-ROMS sind für eine Emulation problematisch. So lädt beispielsweise „The Secret of Monkey Island“ rund 1,5 Gigabyte an Browserdaten herunter, ehe der Spielspaß starten kann.

Auch Spiele für C64 und Amiga verfügbar

Apropos Spielspaß: Unter den jetzt hochgeladenen Klassikern finden sich Highlights wie „Die Siedler 2“, „Ultima“, „Doom“, „Wipeout“ oder der „Microsoft Flight Simulator“. Es gibt aber auch Kuriositäten, frivole oder unfreiwillig komische Titel wie „Penthouse – Hot Numbers Deluxe“, „Strip Poker Professional“ oder „Phantasmagoria 2“. Da den damaligen Spielen noch Handbücher und anderweitige Anleitungen beilagen, haben die Betreiber diese – wo möglich – ebenfalls verlinkt. Neben den MS-DOS-Spielen finden Spiele-Fans im Internet Archive übrigens auch zahlreiche Klassiker für C64 und Amiga.

TAGS: