home Technik Apple updatet iOS-App: Siri kann jetzt mit Paypal per Sprachbefehl Geld überweisen

Apple updatet iOS-App: Siri kann jetzt mit Paypal per Sprachbefehl Geld überweisen

Die Paypal-App auf iOS wartet in der neusten Version mit der Integration von Siri auf. Dadurch lassen sich kleinere Geldbeträge künftig auch per Sprachsteuerung überweisen. Damit das klappt, müssen aber einige Voraussetzungen erfüllt sein. Neben den richtigen Einstellungen benötigt man ein Apple-Smartphone oder -Tablet mit Fingerabdruckscanner.

Zahlungsbestätigung per Fingerabdruck

INFO-BOX:
Paypal für iOS
Die aktuelle Version der Paypal-App für iOS können Sie mit einem Klick auf "mehr dazu" im Apple App Store herunterladen.
mehr dazu
Mit der Unterstützung von Sprachkommandos verspricht Paypal eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit, Geldbeträge an Bekannte zu senden. Ein einfacher Befehl nach dem Muster: „Hey Siri, sende fünf Euro an Elke Adam mit Paypal“ genügt, um die Überweisung in Auftrag geben. Anschließend versichert Siri sich, ob der Befehl korrekt verstanden wurde und wartet auf eine Bestätigung. Diese erfolgt, wenn man sich per Touch ID, der Fingerscan-Funktion von Apple, bei Paypal anmeldet und die E-Mail-Adresse des Empfängers auswählt. Lange suchen muss man nach dieser nicht, da Siri eine zum angegebenen Namen passende Vorauswahl trifft und alle Adressen auflistet, die zu diesem Kontakt hinterlegt sind.

Damit die neue Funktion sich tatsächlich nutzen lässt, müssen vorher einige Einstellungen vorgenommen werden. Dazu gehört, dass Siri der Zugriff auf die Paypal-App erlaubt wird. Möglich ist dies in den Einstellungen des iPhones oder iPads unter dem Punkt „App-Support“ im Siri-Menü. Hier muss der Eintrag für Paypal aktiviert werden. Hat die App noch keinen Zugriff auf die auf dem Gerät gespeicherten Kontakte, wird dieser über das Kontaktmenü unter dem Punkt „Datenschutz“ erteilt. Voraussetzung ist außerdem, dass die Paypal-App Touch ID als Login-Option akzeptiert. Einrichten lässt sich dies über die Einstellungen der App, die nach dem Start von Paypal über das Rad am rechten oberen Bildschirmrand aufgerufen werden. Dort findet sich unter „Login und Sicherheit“ der Touch ID-Eintrag.

Überweisungen per Sprache bei Android bereits seit 2013

Dass Paypal Siri in seine App integriert, ist keine Überraschung. Der Bezahlanbieter experimentiert bereits seit Längerem mit entsprechenden Funktionen und hat diese bereits vor einiger Zeit bei der zum Unternehmen gehörenden Anwendung „Venmo“ erprobt. Android-Nutzer haben die Möglichkeit, Überweisungen per Sprachbefehl zu starten, sogar schon seit 2013, sofern sie die Zusatzsoftware „Sherpa“ installieren. Einen Zwang, diese zu nutzen, gibt es bei der neuen Paypal-Version jedoch nicht. Wer der Technik nicht traut, kann auch weiterhin den gewohnten Weg gehen.

TAGS:

Dennis Hain

Dennis Hain (B. Sc. Inf., B.Sc. CS) ist großer Technik und Games Fan. In seinem Job konnte er sich tiefe Kenntnisse der Software-Entwicklung im medizinischen Umfeld und künstlicher Intelligenz für Vollpreis-Computerspiele aneignen. Privat kann er keinem Spiel aus dem Weg gehen - auf News-Mag.de ist er daher für die Bereiche Technik und Spiele verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.