home Technik Duet Display: App macht Apple iPad zum Zweitmonitor

Duet Display: App macht Apple iPad zum Zweitmonitor

Wer am PC regelmäßig mit mehreren Anwendungen arbeiten muss, setzt gern auf einen zweiten Bildschirm, um die Übersichtlichkeit zu erhöhen und nicht ständig zwischen den Programmen wechseln zu müssen. Findige Entwickler haben eine App entwickelt, die die Anschaffung eines zusätzlichen Monitors spart. Wer ein iOS-Gerät besitzt, kann dieses mit Duet Display zum Zweitbildschirm umfunktionieren.

Neuer Einsatzzweck für iPad und iPhone

INFO-BOX:
duet-display
Zum Download der Duet
Display-App im Apple App
Store klicken Sie bitte auf
"Mehr dazu".
mehr dazu
Die Anwendung verwandelt diese in eine Bildschirmerweiterung für Windows- und MacOS-Geräte, in dem sie eine Verbindung zwischen dem Rechner und dem Tablet oder Smartphone herstellt. Dafür ist neben Duet Display aus Apples App Store (siehe Info-Box) auch ein  auf der Homepage downloadbares Tool für den PC und Mac nötig, das als zusätzlicher Bildschirmtreiber dient und es erlaubt, das iOS-Gerät als Monitor anzusprechen. Sind beide Programme installiert, muss das iPhone oder iPad für den Einsatz als Zusatzdisplay per USB-Kabel an den Rechner angeschlossen werden.

Sinnvoll ist diese Anwendung natürlich für Tablets, die einen ausreichend großen Screen haben, um auch auf größere Entfernung Inhalte zu erkennen. Besonders Besitzer eines iPad Pro erhalten so eine weitere Anwendungsmöglichkeit für das als Arbeitsgerät gedachte 12,9-Zoll-iPad. Da Duet Display auch mit anderen Apple-Mobilgeräten zusammenarbeitet, sofern mindestens iOS 8.0 auf ihnen installiert ist, können aber auch ältere Modelle angesteuert werden. Vorteil gegenüber einem herkömmlichen Monitor ist dann, dass das Tablet oder Smartphone gleichzeitig als Eingabegerät genutzt werden kann. Anwendungen lassen sich so per Touch-Bedienung steuern.

App aktuell für 9,99 statt 14,99 Euro erhältlich

Vom praktischen Nutzen sind offenbar viele Anwender überzeugt. Duet Display gehört derzeit zu den erfolgreichsten Apps im App Store und belegt in mehreren Ländern Spitzenplätze in den Charts der kostenpflichtigen Anwendungen. Zum Erfolg dürfte aber auch eine aktuell laufende Rabattaktion beitragen. Anlässlich des erst vor wenigen Tagen veröffentlichten jüngsten Updates, das die iPad Pro-Unterstützung nachrüstete, hat das Entwicklerteam den Preis der App reduziert. Kostet diese regulär 14,99 Euro, ist sie momentan für 9,99 Euro zu haben.

TAGS:

Dennis Hain

Dennis Hain (B. Sc. Inf., B.Sc. CS) ist großer Technik und Games Fan. In seinem Job konnte er sich tiefe Kenntnisse der Software-Entwicklung im medizinischen Umfeld und künstlicher Intelligenz für Vollpreis-Computerspiele aneignen. Privat kann er keinem Spiel aus dem Weg gehen - auf News-Mag.de ist er daher für die Bereiche Technik und Spiele verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.