home Technik Messenger: Amazon Anytime soll WhatsApp und Skype Konkurrenz machen

Messenger: Amazon Anytime soll WhatsApp und Skype Konkurrenz machen

Facebook ist mit WhatsApp und dem Facebook-Messenger stark aufgestellt, Microsoft erreicht mit Skype ebenfalls Millionen von Nutzern. Beide gehören zu den größten Anbietern von Messenger-Diensten, könnten bald aber Konkurrenz von Amazon bekommen. Eine Kundenumfrage des Online-Händlers verrät, dass er mit Amazon Anytime eine eigene App für den Nachrichtenversand plant. Um Nutzer zum Wechsel zu bewegen, will man einige ungewöhnliche Funktionen anbieten.

Kunden sollen mit Unternehmen in Kontakt treten

Anytime ist noch nicht offiziell bestätigt, eine Umfrage, die dem Technikportal AFTV News zugespielt wurde, gibt aber einen ersten Ausblick darauf, was Amazon für den Dienst plant. Grundsätzlich soll es sich um ein gewöhnliches Messenger-Tool handeln, über das Nachrichten an die eigenen Kontakte oder in Gruppen verschickt werden können. Bei diesen wird es sich gleichermaßen um Texte, Sprachmitteilungen, Bilder oder Videos handeln. Auch Videotelefonate sollen mit einem oder mehreren Gesprächspartnern möglich sein.

Über Amazon Anytime soll u.a. der Status einer Bestellung abgefragt werden können
© Denys Prykhodov – Fotolia.com

Was Anytime von WhatsApp und Co abheben wird, ist die Absicht Amazons, Unternehmen und Kunden über den Dienst näher zusammenzubringen. So soll es neben der Möglichkeit, direkt im Messenger bei Amazon zu shoppen, dank Anytime leichter werden, mit Unternehmen in Kontakt zu treten, um beispielsweise Tische im Restaurant oder ein Hotelzimmer zu reservieren, Produktsupport zu erhalten oder den Status eines Auftrags abzufragen. Um für möglichst große Sicherheit zu sorgen, werden Gespräche sich über ein PIN-System verschlüsseln lassen. Gleichzeitig soll Anytime dank integrierter Spiele, die mit Kontakten gemeinsam genutzt werden können, geselliger als die Konkurrenz sein.

Kostenloser Messenger für Smartphones, PCs und Smartwatches

Als weiteres Argument für die Nutzung plant Amazon die Veröffentlichung für verschiedenste Plattformen. Der Messenger wird AFTV News zufolge nicht nur auf Smartphones, sondern auch auf dem PC und auf Smartwatches zur Verfügung stehen. Selbst die Integration in Amazon-Echo-Geräte ist denkbar. Auf ein Abomodell, wie man es aus den Anfangsjahren von WhatsApp kennt, oder eine Finanzierung über Werbung will der Online-Händler verzichten. Anytime soll demnach ein kostenloses Angebot sein.

TAGS:

Dennis Hain

Dennis Hain (B. Sc. Inf., B.Sc. CS) ist großer Technik und Games Fan. In seinem Job konnte er sich tiefe Kenntnisse der Software-Entwicklung im medizinischen Umfeld und künstlicher Intelligenz für Vollpreis-Computerspiele aneignen. Privat kann er keinem Spiel aus dem Weg gehen - auf News-Mag.de ist er daher für die Bereiche Technik und Spiele verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.