home Technik Vodafone GigaGarantie: 90 GB Extra-Internetvolumen für unzufriedene Kunden

Vodafone GigaGarantie: 90 GB Extra-Internetvolumen für unzufriedene Kunden

Um Kunden, die mit der Geschwindigkeit des Mobilfunknetzes einmal nicht zufrieden sind, gerecht zu werden, hat sich Vodafone eine besondere Aktion einfallen lassen. Wer eine Versorgungslücke meldet, darf 90 GB kostenloses LTE-Volumen nutzen.

Extra-Guthaben nur kurze Zeit gültig

Mit der „GigaGarantie“ will das Düsseldorfer Unternehmen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Zum einen erhält man wertvolle Informationen über Engpässe im eigenen Netz, zum anderen werden unzufriedene Kunden für die vorher erlebten Probleme entschädigt. Aber auch wenn die Aktion beeindruckend klingt, besitzt sie einige Einschränkungen, die den Traum vom endlosen Highspeed-Surfen nicht ganz in Erfüllung gehen lassen.

© vodafone.de / Vodafone

Dazu gehört, dass die Kunden zuerst einmal selbst aktiv werden und Lücken bei der Netzabdeckung über einen neu eingerichteten Menüpunkt in der MeinVodafone-App melden müssen. Bestätigt Vodafone die Meldung, wird das Gratis-Volumen freigeschaltet. In Anspruch genommen werden kann diese Funktion jedoch nur einmal im Monat. Darüber hinaus müssen die 90 GB schnell verbraucht werden, sollen sie nicht verfallen. Gültig ist das geschenkte Volumen nämlich nur bis Mitternacht am Folgetag.

Über 100 Spielfilme in HD inklusive

Im besten Fall profitiert man also knapp 48 Stunden vom Internetsegen. In dieser Zeit kann man jedoch aus dem Vollen schöpfen. Vodafone selbst bringt das Streaming von hochauflösenden Videos ins Gespräch. Über 100 Spielfilme könnten angesehen werden, so der Konzern bei der Vorstellung des neuen Service. Völlig aufbrauchen lassen sich die 90 GB aber selbst damit nicht.

TAGS:

Dennis Hain

Dennis Hain (B. Sc. Inf., B.Sc. CS) ist großer Technik und Games Fan. In seinem Job konnte er sich tiefe Kenntnisse der Software-Entwicklung im medizinischen Umfeld und künstlicher Intelligenz für Vollpreis-Computerspiele aneignen. Privat kann er keinem Spiel aus dem Weg gehen - auf News-Mag.de ist er daher für die Bereiche Technik und Spiele verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.