home Wirtschaft Lebensmittel-Lieferdienst Amazon Fresh jetzt auch in München verfügbar

Lebensmittel-Lieferdienst Amazon Fresh jetzt auch in München verfügbar

Lebensmittel gibt es bei Amazon schon seit längerer Zeit – zumindest wenn es sich um lange haltbare Produkte handelt. Seit Kurzem bietet der Online-Händler in Hamburg, Berlin und Potsdam aber auch frische Ware an, die binnen weniger Stunden geliefert wird. Mit diesem Amazon Fresh genannten Service will sich das Unternehmen neues Käuferpotenzial erschließen. Deshalb wird der Lieferdienst in Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen wie Dallmayr nun auch in München angeboten.

Prime-Mitgliedschaft Voraussetzung

Wer vormittags bestellt, kann bei Amazon Fresh bereits am Nachmittag mit der Lieferung rechnen. Ansonsten kommt sie am Folgetag und kann im Grunde alles enthalten, was für einen Wocheneinkauf nötig ist – von der Wurst bis zu den Nudeln. Tatsächlich zielt Amazon vor allem auf größere Bestellungen ab. Wer im Wert von weniger als 50 Euro einkauft, zahlt 5,99 Euro Liefergebühren. Nötig sind außerdem eine Amazon Prime– und eine Amazon Fresh-Mitgliedschaft. Während erstere für 69 Euro im Jahr zu haben ist, werden für Fresh 9,99 Euro monatlich abgerechnet.

Auch „Elly Seidl“ ist bei Amazon Fresh in München dabei © amazon-presse.de / Amazon

Händler sehen Amazon Fresh als Chance

Um den Service umzusetzen, hat Amazon ein Frischedepot an der Isar eingerichtet. Außerdem arbeitet man mit mehreren Münchner Unternehmen wie dem Feinkosthändler Dallmayr, dem Tölzer Kasladen, dem Delikatessengeschäft Schlemmermeyer und einigen Ständen vom Viktualienmarkt zusammen. Allein Dallmayr ist mit rund 350 Produkten im Amazon-Katalog vertreten.

Claudia Pirdssun vom Traditionsunternehmen Dallmayr © amazon-presse.de / Amazon

Berührungsängste gab es offenbar keine. Man müsse sich nach dem Markt richten und mit der Zeit gehen, erklärte Dallmayr-Geschäftsführer Florian Randlkofer gegenüber dem Handelsblatt. Der Onlinedienst sei eine zusätzliche Möglichkeit, die eigenen Produkte an neue und bestehende Kunden zu liefern. An der Qualität soll sich dadurch nichts ändern. „Eine Bestellung von Amazon Fresh wird von unseren Verkaufsmitarbeitern genau wie bei einem persönlichen Einkauf im Delikatessenhaus bearbeitet“, so Randlkofer weiter.

Insgesamt finden sich mehr als 300.000 Artikel im Fresh-Sortiment, das Amazon regional anpasst, um die Wünsche der Kunden besser erfüllen zu können. Die Verfügbarkeit will man in den kommenden Monaten weiter ausbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.