home Panorama Harry Potter and the Cursed Child: Theaterstück als 8. Buch der Saga?

Harry Potter and the Cursed Child: Theaterstück als 8. Buch der Saga?

Die Meldung verbreitete sich wie ein Lauffeuer: Auf Twitter veröffentlichte der britische Verlag „Little, Brown“ gestern ein Poster, auf dem das Cover eines bisher unbekannten Harry Potter-Buchs zu sehen ist – verbunden mit der Ankündigung, dass die achte Geschichte der Saga am 31. Juli in die Regale kommen wird. Die Fans reagierten entsprechend euphorisch, bis Harry Potter-Erfinderin J.K. Rowling vor wenigen Stunden klarstellte, dass es sich nicht um einen neuen Roman handeln werde.

Script des gleichnamigen Theaterstücks

INFO-BOX:
Die Harry Potter Saga
  • 1997: Der Stein
    der Weisen
  • 1998: Die Kammer
    des Schreckens
  • 1999: Der Gefangene
    von Askaban
  • 2000: Der Feuerkelch
  • 2003: Der Orden
    des Phönix
  • 2005: Der Halbblutprinz
  • 2007: Die Heiligtümer
    des Todes
Harry Potter beim
Carlsen-Verlag
Tatsächlich dürfte der Titel „Harry Potter and the Cursed Child“ eingefleischten Fans bekannt vorkommen. Unter dem gleichen Namen wird im 30. Juli in im Londoner West End ein Theaterstück Premiere feiern.

Dieses spielt 19 Jahre nach dem Ende von „Heiligtümer des Todes“ und knüpft dort an, wo Rowling die Geschichte ursprünglich enden ließ: Harry ist mit Ginny verheiratet, dreifacher Vater und führt ein normales Leben. Für seinen jüngsten Sohn Albus Severus, um den sich die Geschichte des Stücks dreht, ist das Erbe seines Vaters allerdings eine große Last.

Beim Buch zu „Cursed Child“ wird diese Geschichte nicht in Romanform aufgearbeitet. Laut Rowling handelt es sich lediglich um einen Abdruck des Scripts des Theaterstücks. Die Fans reagierten auf diese Klarstellung unterschiedlich. Von einigen wurde die Hoffnung geäußert, dass es doch noch einen weiteren Roman geben werde, während andere Rowlings Wortmeldung als nicht völlig geglückten Versuch sahen, die Erwartungen zu senken.

Erste Gerüchte um Verfilmung

„Cursed Child“ soll nach der Veröffentlichung als gedrucktes Buch und als E-Book zu haben sein. Informationen zu einer deutschen Fassung gibt es noch nicht. Dafür schießen bereits erste Gerüchte ins Kraut, die sich um eine mögliche Verfilmung drehen. Aufgrund des Erfolgs der bisherigen Harry Potter-Filme und der Tatsache, dass mit „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ mittlerweile sogar eine Geschichte ins Kino kommt, die als fiktives Sachbuch ihren Anfang nahm, wirkt dies durchaus plausibel.

TAGS:

Ralf Schmidl

Als Politologe und Online-Redakteur kümmert sich Ralf auf News-Mag in erster Linie um die Bereiche Politik und Wirtschaft. Aber auch zu Lifestyle-Themen wie Smart Living, Car-Trends oder Verbraucherschutz steuert er regelmäßig Artikel auf News-Mag bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.