home Panorama Schlag den Star: Raab-Show wird 2016 mit Elton als Moderator fortgesetzt

Schlag den Star: Raab-Show wird 2016 mit Elton als Moderator fortgesetzt

Nach dem Ende von TV Total und „Schlag den Raab“ gibt es zumindest für eine der großen Shows von Stefan Raab eine Fortsetzung. „Schlag den Star“ wird 2016 mit drei neuen Ausgaben fortgesetzt, die erste davon zeigt ProSieben am 9. April. Die Show wird anders als bisher zukünftig live ausgestrahlt, als Moderator wird ab sofort TV Total-Dauerpraktikant Elton zum Einsatz kommen, der im August 2015 bereits als Kandidat an der Sendung teilgenommen hatte und gegen Lukas Podolski unterlegen war.

Zwei Promis spielen um 100.000 Euro

INFO-BOX:
Schlag den Star
Sieger Promi vs. Promi
- Axel Stein
- Annica Hansen
- Joey Kelly
- Thore Schölermann
- Daniel Aminati
- Sophia Thomalla
- Lukas Podolski
- Luke Mockridge
mehr zu
schlag den star
Die Show wird zukünftig stets mit zwei prominenten Kandidaten gespielt, wie dies bereits in den letzten beiden Staffeln (2014/2015) der Fall war. In den vorangegangenen Staffeln traf stets ein von den Zuschauern gewählter Kandidat auf einen Prominenten. In insgesamt maximal 15 Runden spielen die beiden Stars dann um 100.000 Euro. Elton trat bereits in der Muttersendung „Schlag den Raab“ als Moderator des in jeder Ausgabe wiederkehrenden Spiels „Blamieren oder Kassieren“ auf. Dessen Hauptmoderator Steven Gätjen war Anfang des Jahres zum ZDF gewechselt.

Elton kommentiere seine „Beförderung“ mit den Worten: „Schlag den Star. Live. Zur besten Sendezeit. Da kann ich sagen: Mein Praktikum bei TV Total hat sich gelohnt“. Vor Elton hatten Stefan Raab selbst (2009, 2014-2015), Matthias Opdenhövel (2010) und Steven Gätjen (2011-2013) die Show moderiert.

Stefan Raab verdient weiter an Sendung mit

Auch für die Produktionsfirma Brainpool, die durch Stefan Raabs TV-Abschied Ende vergangenen Jahres mit „Schlag den Raab“ ein absolutes Zugpferd verloren hatte, ist die Nachricht von der Fortsetzung von „Schlag den Star“ eine gute Nachricht. Sie wird die Live-Show weiterhin gemeinsam mit Raab TV (der dadurch auch weiter an der Sendung mitverdient) für ProSieben produzieren. Welche Prominenten sich in der ersten Ausgabe mit Elton duellieren werden, steht aktuell noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.