home Panorama Mitbegründer der „Village People“: Musikproduzent Henri Belolo gestorben

Mitbegründer der „Village People“: Musikproduzent Henri Belolo gestorben

Bild: wikimedia.org / Mario Casciano / Lizenz: CC BY-SA 3.0

Henri Belolo, einer der Erfinder der Kult-Band „Village People“ ist tot. Der 1936 in Casablanca geborene Musikproduzent starb im Alter von 82 Jahren, wie sein Sohn gegenüber der französischen Musikrechte-Gesellschaft Sacem bestätigte. Belolo gehörte nicht nur zu den Pionieren der Disco-Bewegung und Jahrzehnte später der House-Musik, ohne ihn hätte es auch der Hip-Hop in Europa schwerer gehabt.

„YMCA“ wurde zur Hymne der LGBT-Bewegung

Zusammen mit seinem Kollegen Jacques Morali stellte er 1977 die sechsköpfige Band Village People zusammen, die mit Hits wie „YMCA“, „In the Navy“ oder „Go West“ zahlreiche Top-Hits feiern konnte. Belolo und Morali waren bereits in Frankreich mit ihrem Label „Carabine“ erfolgreich gewesen, ehe sie 1973 gemeinsam nach New York auswanderten. Dort gründen sie das Disco-Trio „The Ritchie Family“, das mit „The Best Disco in Town“ 1976 einen Welterfolg landete.

Ihr größter Erfolg war aber die Band mit den Figuren muskelbepackter Bauarbeiter, Soldaten, Indianer, Biker, Polizisten und Cowboys, die schnell zu einer Ikone der Popkultur aufstieg. Das Lied „YMCA“ wurde zudem zur Hymne der Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgender (LGBT-Bewegung). 1979 gewann Belolo mit der Gruppe einen Grammy-Award.

Nach dem Ende der Disco-Ära halfen Belolo und Morali mit der Band „Break Machine“, die Hip-Hop-Kultur in Europa populär zu machen. Ihr Musiklabel Scorpio Music spielte zudem beim Siegeszug der House-Musik in Frankreich ein gutes Jahrzehnt später eine tragende Rolle. So war Belolo unter anderem am Siegeszug an Acts wie Phats’n’Small, 2 Unlimited, Haddaway oder Eiffel 65 beteiligt. Auch der Mega-Hit „Blue (Da Ba Dee)“ erschien auf dem Label.

Village People seit den 90ern wieder aktiv

Morali, der auch Songs für die Popdiva Cher schrieb, starb bereits 1991 an der Immunschwächekrankheit AIDS. Die Village People sind nach ihrer Auflösung 1986 mit wechselnden Mitgliedern seit den 90er-Jahren wieder aktiv. In diesem Jahr wollen sie nach diversen Streitigkeiten ein Weihnachtsalbum auf den Markt bringen.