home Panorama ProSieben: Steffen Henssler macht „Schlag den Henssler“ und Raab-Comeback mit Erfinder-Show

ProSieben: Steffen Henssler macht „Schlag den Henssler“ und Raab-Comeback mit Erfinder-Show

Nachdem mit Stefan Raab das stärkste Pferd im Stall von ProSieben in die Fernsehrente gegangen ist, sucht der Sender nach einem geeigneten Nachfolger. Zumindest für die Erfolgssendung „Schlag den Raab“ will man diesen nun gefunden haben. Das Format soll in Zukunft von Starkoch Steffen Henssler übernommen werden. Aber auch der TV-Altmeister wird wieder für die Sendergruppe aktiv.

ProSieben sieht Henssler als perfekten Ersatz

INFO-BOX:
Schlag den Raab
Die ursprüngliche Show „Schlag den Raab“ lief von 2006 bis Ende 2015. Moderiert wurde die Sendung zunächst von Matthias Opdenhövel (bis 2011) und anschließend bis zu ihrer Einstellung von Steven Gätjen. Der vom Publikum gewählte Kandidat konnte in der Show bei einem Sieg mindestens 500.000 Euro gewinnen, bei Raab-Siegen wuchs der Gewinn jedoch an. Der Rekord-Jackpot mit 3,5 Millionen Euro wurde Ende 2012 ausgespielt.
mehr dazu
Nach Raabs Abgang war zuletzt nur noch der Show-Ableger „Schlag den Star“ mit verschiedenen Prominenten weitergeführt worden. Nun will ProSieben der Ursprungs-Show mit Steffen Henssler wieder ein festes Gesicht geben. Bei „Schlag den Henssler“ wird dieser wie sein Vorgänger gegen Kandidaten antreten, die versuchen, den 44-Jährigen in vielfältigen Denk-, Geschicklichkeits- und Sportspielen zu schlagen. Laut Senderchef Daniel Rosemann hätten sich die Zuschauer die Rückkehr des Formats gewünscht, was aber nur mit einem sympathischen und zugleich willensstarken Spieler gehe, der sich jeder Herausforderung stellt. Nach Ansicht der Senderleitung wurde mit Henssler der perfekte Nachfolger für Raab gefunden, weil dieser dank seines bedingungslosen Ehrgeizes um jeden Preis gewinnen wolle.

Henssler selbst, der erst vor wenigen Tagen seinen Abschied vom Sender Vox bekannt gab, sagte, er habe einfach Lust auf eine neue Herausforderung gehabt. Auch sei es kein Geheimnis, dass ihn ein Wettbewerb immer reizt. Dieser sei in keinem anderen Fernsehformat so ausgeprägt und vielfältig, wie in der neuen Sendung. Dass das Kochen nun nicht mehr Teil seiner Arbeit im TV ist, sieht er nicht als Problem. Mit seiner Kochschule und einem Restaurant könne er sich in dieser Richtung jederzeit austoben. Die erste Folge im September ausgestrahlt werden, Kandidaten werden unter www.schlag-den-henssler.de aber schon jetzt gesucht.

„Das Ding des Jahres“: Stefan Raab kreiert neue Sendung

Überraschend kommt die Ankündigung, dass auch Show-Erfinder Raab wieder für ProSieben aktiv wird – allerdings nur hinter den Kulissen. Der ehemalige TV Total-Moderator entwickelt mit „Das Ding des Jahres“ ein neues Format, in dem Erfinder in Duellen versuchen, mit ihrer Idee zu überzeugen und so die Chance erhalten, einen Werbeetat in Höhe von 2,5 Millionen Euro bei der Sendergruppe zu gewinnen, um ihre Erfindung bekannter zu machen. Weitere Details zur neuen Sendung verriet das Unternehmen nicht. Deshalb bleibt offen, wann „Das Ding des Jahres“ erstmals gezeigt wird und wer die Moderation übernimmt. Weil Raab mit an Bord ist, zeigt sich ProSieben aber schon jetzt vom Erfolg überzeugt, schließlich habe dieser immer ein gutes Gespür für Ideen gehabt, die vom Publikum gut aufgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.