home Panorama Queen Elisabeth II. ab heute am längsten herrschendes Oberhaupt der britischen Monarchie

Queen Elisabeth II. ab heute am längsten herrschendes Oberhaupt der britischen Monarchie

Königin Elisabeth II. ist seit mehreren Generationen das Gesicht der britischen Monarchie. Genau genommen wird die 89-Jährige am heutigen 09. September einen neuen Regentschaftsrekord aufstellen und zur am längsten herrschenden Vertreter der britischen Monarchie werden.

Fast 64 Jahre Oberhaupt des Commonwealth

Bisher kam dieser Titel ihrer Ur-Ur-Großmutter Victoria zu, die das Königreich von 1837 bis 1901 regierte und damit 63 Jahre und 7 Monate auf dem Thron saß. Auf eben diesen Zeitraum bringt es ab heute auch Elisabeth II. Wie ein britischer Professor ausgerechnet hat, wird die derzeitige Regentin um 17.30 Uhr britischer Zeit 23.226 Tage, 16 Stunden und 23 Minuten Königin des Großbritanniens und des Commonwealth-Staatenbundes gewesen sein und so mit ihrer Ahnin gleichziehen.

INFO-BOX
Das Commonwealth of Nations ist eine lose Verbindung souveräner Staaten, welche in erster Linie vom Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland und deren ehemaligen Kolonien gebildet wird.
mehr dazu
Elisabeth II. übernahm das Amt im Alter von 25 Jahren von ihrem Vater Georg VI., der am 6. Februar 1952 starb. Auf ihre Rolle war sie als älteste Tochter und damit Erste in der Thronfolge bereits in ihren Kindertagen vorbereitet worden. Ihre erste Rede hielt Elisabeth II. deshalb schon mit 14 Jahren im britischen Radio BBC und richtete sich in dieser an die Kinder Großbritanniens und des Commonwealths. Zu ihren Aufgaben gehörten allerdings auch bodenständigere Dinge. In den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs trat Elisabeth II. dem Heimatshilfsdienst ATS bei, einer Frauenabteilung des britischen Heeres, wo sie zur Automechanikerin und Kraftfahrerin ausgebildet wurde. Im Anschluss des Krieges rückten dann wieder üblichere Aufgaben einer angehenden Regentin in den Fokus, wozu auch die Vertretung ihres Vaters gehörte, der ab 1951 zunehmend unter gesundheitlichen Problemen litt.

Keine großen Feierlichkeiten geplant

Eine große Feier zum Jubiläum wird es nicht geben. Die Königin zog es vor, ihren Sommerurlaub in Schottland fortzusetzen. Ganz unbemerkt soll der Tag dennoch nicht bleiben, weshalb Sonderbriefmarken und Sondermünzen für die Fans der britischen Royals aufgelegt wurden. Außerdem wird es einen kleinen Auftritt der Königin geben. Darüber, dass man Elisabeth II. in Zukunft noch häufiger sehen wird, ist man sich im Königreich allerdings einig. Die im kommenden April ihren 90. Geburtstag feiernde Regentin habe die Konstitution eines Pferds, ließ ihr Biograf Robert Lacey wissen. Er zeigte sich zuversichtlich, dass sie noch einige Jahre auf dem Thron bleiben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.