home Politik Jeb Bush: Vermeintliche Wahlkampfseite führt zu Aktivisten gegen Schwulenhass

Jeb Bush: Vermeintliche Wahlkampfseite führt zu Aktivisten gegen Schwulenhass

Wer im Internet nach Jeb Bush googelt, dürfte überrascht sein. Auf der top-gelisteten Seite „Jeb Bush for President“ erwartet ihn kein Werbevideo für dessen Präsidentschaftskandidatur – stattdessen berichten hier zwei Homosexuelle über Leben, Lieben und Leiden der Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender. John Ellis „Jeb“ Bush, Sohn und Bruder der beiden Ex-Präsidenten George Bush und George W. Bush dürfte das nicht gerade erfreuen. Derzeit kandidiert der Republikaner für die Wahl zum amerikanischen Präsidenten.

Kritische Haltung zur Homosexualität

Der frühere Gouverneur von Florida machte in der Vergangenheit bereits mehrfach durch seine kritische Haltung zu homosexuellen Themen auf sich aufmerksam. Er sprach sich, unter der Berufung auf den Satz „Ich glaube an die traditionelle Ehe“, immer wieder gegen eine Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare aus. Mit seiner Äußerung, dass es für christliche Geschäfte erlaubt sein sollte, die Belieferung homosexueller Hochzeiten zu verweigern, sorgte er für Unmut – und dies nicht nur in den Reihen der Schwulen und Lesben. Seit Beginn des Wahlkapfes ruderte er mit seiner feindlichen Haltung gegen Homosexualität allerdings etwas zurück.

Plädoyer für die Rechte von Schwulen und Lesben

Die verliebten Ingenieure C. J. Phillips und Charlie Rainwater, die bereits seit bald zwanzig Jahren ein Paar sind, erklären in ihrer Rubrik „Wir sind nicht hinter dir her“, dass „Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender (LGBT) einfach nur die gleichen Rechte genießen wollen wie jeder andere in Amerika. Das ist alles. Keine versteckte Agenda, kein heimlicher Wunsch, Heterosexuelle oder Kirchen zu zerstören“. Weiter schreiben sie: „Wir wollen bloß erreichen, dass wir nicht Menschen zweiter Klasse sind. Dass wir nicht dafür diskriminiert werden, was wir sind. Wir wollen einfach nur das Gleiche, das ihr schon habt. Wir wollen sicher sein, dass unsere Leben und Beziehungen nicht Spielball der Politik sind.“

TAGS:

Ralf Schmidl

Als Politologe und Online-Redakteur kümmert sich Ralf auf News-Mag in erster Linie um die Bereiche Politik und Wirtschaft. Aber auch zu Lifestyle-Themen wie Smart Living, Car-Trends oder Verbraucherschutz steuert er regelmäßig Artikel auf News-Mag bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.