home Sport Illegales Überholmanöver: Vettels dritter WM-Titel ist in Gefahr

Illegales Überholmanöver: Vettels dritter WM-Titel ist in Gefahr

Sebastian Vettel muss um seinen dritten WM-Titel in der Formel 1 bangen. Videoaufnahmen zeigen, dass der Deutsche beim letzten Rennen in Sao Paulo Jean-Eric Vergne im Torro Rosso unter gelber Flagge überholt hat. Dies zieht, sollte es ein Verfahren geben, eine Zeitstrafe von 20 Sekunden nach sich. Bekäme Vettel diese nachträglich aufgebrummt, würde er aus den Punkterängen fallen und sein Konkurrent Fernando Alonso wäre Titelträger. Dieser kündigte bereits via Twitter an, er brauche „kein Wunder, um doch Weltmeister zu werden. Mein Wunder sind die Gesetze.“

Ferrari muss Einspruch einlegen

Alonso selbst kann allerdings keinen Einspruch gegen die Wertung des Rennens einlegen. Dies muss durch sein Team Ferrari bis Anfang Dezember geschehen. Ansonsten ist die Einspruchsfrist abgelaufen. Die Scuderia zögert noch, denn die Bildqualität des Überholmanövers ist schlecht. Es ist deshalb schwierig zu beweisen, dass Vettel die gelbe Flagge definitiv gesehen hat, als er Vergne überholte. Zugleich steht Ferrari selbst am Pranger, weil das italienische Formel 1-Team ein Rennen zuvor in Korea durch einen grenzwertigen Trick Alonso einen Startplatz in der Startaufstellung nach vorne brachte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.