home Technik Neuer Anlauf: Google übernimmt Teile des Smartphone-Geschäfts von HTC

Neuer Anlauf: Google übernimmt Teile des Smartphone-Geschäfts von HTC

Google startet eine neue Offensive auf dem Smartphone-Markt. Nachdem sich der 2012 erfolgte Kauf der Smartphone-Sparte von Motorola als Misserfolg entpuppte, übernimmt man nun einen Teil des angeschlagenen taiwanesischen Herstellers HTC. Dabei fließen 1,1 Milliarden Dollar an den Partner.

Google übernimmt das Pixel-Team

Der Deal wurde heute von Google offiziell gemacht. Anders als Anfang des Jahrzehnts übernimmt der Suchmaschinenanbieter und Entwickler der Android-Plattform aber nicht das komplette Smartphone-Geschäft, sondern nur einen Teil des Teams und sichert sich zusätzlich nicht-exklusive Nutzungsrechte für Patente von HTC. Die Mitarbeiter, die nun den Arbeitgeber wechseln, sind schon länger mit Google vertraut. Sie sollen an den aktuellen Pixel-Smartphones mitgearbeitet haben und dürften nach der Übernahme direkt an diese Arbeit anknüpfen. Wie groß das aufgekaufte Team ist, wurde nicht bekannt gegeben.

Google Pixel © googleapis.com / Google

Gerüchte, dass ein solches Geschäft geplant sein könnte, gab es schon seit Längerem. Teilweise wurde sogar über einen vollständigen Verkauf der Smartphone-Sparte HTCs an Google und damit den Ausstieg des Unternehmens aus dem Geschäft mit den vielseitigen Telefonen spekuliert. Diesen Schritt will der Pionier der Branche, der schon zur Jahrtausendwende erste Smartphones auf den Markt brachte, nicht gehen. In Zukunft sollen weiter HTC-Telefone entwickelt und vertrieben werden, auch wenn man in den letzten Jahren aufgrund der starken Konkurrenz von Anbietern wie Samsung, Huawei und Xiaomi stark unter Druck geriet und rote Zahlen schreiben musste.

Erstes Android-Smartphone 2008 von HTC

Während HTC dank dieser Entwicklung die Finanzspritze gut gebrauchen kann, unterstreicht Google mit dem Geschäft einmal mal, dass man sich zum Hardware-Hersteller weiterentwickeln möchte, anstatt nur auf Software zu bauen. Den ersten Versuch erklärte der Internetriese schon zwei Jahre nach dem Kauf von Motorola für gescheitert und reichte das Unternehmen an Lenovo weiter. In der Folgezeit wurden Google-Telefone stets in Zusammenarbeit mit anderen Herstellern umgesetzt. HTC ist dabei ein langjähriger Partner, der 2008 das erste Android-Smartphone der Welt auf den Markt brachte und seither immer wieder für die Entwicklung von Geräten verantwortlich war, die Google selbst in den Handel brachte.

TAGS:

Dennis Hain

Dennis Hain (B. Sc. Inf., B.Sc. CS) ist großer Technik und Games Fan. In seinem Job konnte er sich tiefe Kenntnisse der Software-Entwicklung im medizinischen Umfeld und künstlicher Intelligenz für Vollpreis-Computerspiele aneignen. Privat kann er keinem Spiel aus dem Weg gehen - auf News-Mag.de ist er daher für die Bereiche Technik und Spiele verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.