home Sport Amazon Channels: Prime-Kunden können 45 Bundesliga-Spiele live über Eurosport Player empfangen

Amazon Channels: Prime-Kunden können 45 Bundesliga-Spiele live über Eurosport Player empfangen

Bild: © Syda Productions - Fotolia.com

Am kommenden Wochenende startet die 1. Fußball-Bundesliga in ihre neue Saison. Neben ARD, ZDF und Sky hat sich Eurosport die Rechte an insgesamt 45 Spielen gesichert. Dazu gehören alle Freitags-und Montags-Partien sowie fünf Spiele am Sonntag (13.30 Uhr). Wie heute bekannt wurde, können diese von Eurosport live und in HD ausgestrahlten Spiele neben der Satelliten-Plattform HD+ mittels des Eurosport-Players auch von Amazon Prime-Kunden empfangen werden. Die Fußball-Übertragungen kosten jedoch monatlich 4,99 Euro zusätzlich zu einem bestehenden Amazon Prime-Abo.

Amazon Channel-Angebot monatlich kündbar

INFO-BOX:
Eurosport Player
bei Amazon Channels
mehr dazu
Der Eurosport Player kann direkt in den Amazon Channels zu einem bestehenden Prime-Abo hinzugebucht werden. Mit einem Klick auf "mehr dazu" werden Sie auf die entsprechende Seite weitergeleitet.
Ab dem heutigen Mittwoch können Prime-Mitglieder den Channel Eurosport Player auf Amazon Prime Video zu ihrer Mitgliedschaft hinzufügen. Er ist sowohl auf Smart TVs, Endgeräten mit den Betriebssystemen Android und iOS sowie auf Amazon Fire TV, Fire TV Sticks und Fire Tablets verfügbar. Das Amazon Channel-Angebot ist monatlich kündbar und lässt sich zum Start sieben Tage lang kostenlos testen. “Es ist großartig, dass wir unseren Millionen Prime-Mitgliedern in Deutschland und Österreich Zugang zu Premium-Sport, darunter Bundesliga-Fußball und mehr, im Eurosport Player über Amazon Channels anbieten können“, so Alex Green, Geschäftsführer von Amazon Channels Europa.

Schon am 18. August startet die Übertragung des ersten Live-Spiels mit der Begegnung Bayern München gegen Bayer Leverkusen. Komplette Spiele und Highlights werden zudem auch zum zeitversetzten Abruf verfügbar sein. Mit dem Eurosport Player haben Kunden zudem exklusiven Zugriff auf Live-Sport-Highlights wie die Tennis-Turniere US Open, Australian Open oder French Open, die MotoGP sowie auf Übertragungen der Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang.

Übertragungsrechte: Verhandlungen mit Sky stocken

Auch Susanne Aigner-Drews, Geschäftsführerin von Discovery Deutschland Networks Deutschland freute sich in einem Statement über die neue Partnerschaft mit Amazon. Bisher keine Fortschritte gibt es hingegen mit dem Pay-TV-Marktführer Sky über die Ausstrahlung des von Discovery erworbenen Spielepakets. „Wir sind in Gesprächen, aber es gibt keine Einigung“, sagte Aigner-Drews. Sollten die Verhandlungen platzen, würde Sky seit vielen Jahren nicht mehr alle Spiele der 1. Fußball-Bundesliga live übertragen dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.