home Panorama Modellbahnhersteller Fleischmann meldet Insolvenz an

Modellbahnhersteller Fleischmann meldet Insolvenz an

Eine Modelleisenbahn – das war früher der Traum fast jedes Kindes. Wer wollte nicht am liebsten die gesamte Wohnung mit Schienenverkehr verbauen? Doch die Zeiten haben sich geändert. Bei europäischen Kindern stehen heutzutage andere Spielzeuge auf der Wunschliste ganz oben, Spielekonsolen etwa. Die Folge? Produzenten von Miniaturzügen kämpfen ums Überleben. Branchenführer Märklin glückte nach der Insolvenz vor vier Jahren dennoch ein Neuanfang. Auch der renommierte Modelleisenbahnhersteller Fleischmann hat nun einen Insolvenzantrag gestellt. Das Unternehmen, das derzeit 33 Mitarbeiter beschäftigt, plant auf diese Weise ebenfalls einen Neustart. Im bayrischen Heilsbronn werden Modelleisenbahnmodelle der Marke Fleischmann entwickelt und konstruiert.

Hohe Pensionszahlungen sorgen für Schieflage

Die Mitarbeiter in Heilsbronn müssen sich laut Unternehmenssprecher Michael Prock nicht um ihre Arbeitsplätze sorgen, denn ein weiterer Personalabbau wegen der Insolvenz sei nicht geplant. Das Unternehmen Fleischmann, ein Tochterunternehmen der „Modelleisenbahn Gruppe“ mit Sitz in Salzburg, zu der auch die Firma Roco gehört, sei vor allem wegen hoher Pensionslasten in die Krise geraten. Die noch verbliebenen 33 Mitarbeiter von Fleischmann am Firmensitz seien nicht in der Lage, die Betriebspensionen von mehr als 600 ehemaligen Mitarbeitern zu erwirtschaften, teilte Prock mit.

Der Münchner Anwalt Maximilian Breitling wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt und werde bis zum Abschluss des Insolvenzverfahrens Mitgeschäftsführer von Fleischmann, so Prock. Sobald das Insolvenzverfahren abgeschlossen ist, übernehme die Zahlungsverpflichtungen gegenüber den ehemaligen Mitarbeitern künftig der Pensions-Sicherungs-Verein PSVaG, hieß es vom Unternehmenssprecher.

TAGS:

Ralf Schmidl

Als Politologe und Online-Redakteur kümmert sich Ralf auf News-Mag in erster Linie um die Bereiche Politik und Wirtschaft. Aber auch zu Lifestyle-Themen wie Smart Living, Car-Trends oder Verbraucherschutz steuert er regelmäßig Artikel auf News-Mag bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.