home Sport FC Schalke 04 verpflichtet Manuel Baum als neuen Cheftrainer

FC Schalke 04 verpflichtet Manuel Baum als neuen Cheftrainer

Manuel Baum ist neuer Trainer des FC Schalke 04. Dies gab der Klub aus Gelsenkirchen heute bekannt. Der 41-Jährige tritt die Nachfolge des am vergangenen Sonntag entlassenen David Wagner an und wird heute Abend sein erstes Training bei den Königsblauen leiten. Der bisherige U18-Coach beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) und ehemalige Trainer des FC Augsburg, unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Ex-Innenverteidiger Naldo wird Co-Trainer

„Wir haben mit Manuel Baum einen absoluten Fachmann für Schalke 04 gewinnen können. Wer sich seine Stationen anschaut, der wird feststellen, dass seine Mannschaften immer klare Strukturen und Abläufe auf dem Platz hatten. Das ist in unserer aktuellen Situation ein ganz wichtiger Faktor“, sagte Sportvorstand Jochen Schneider. Das Team von Neu-Coach Baum soll der ehemalige Schalker Innenverteidiger Naldo als Co-Trainer unterstützen. Der 38-jährige Brasilianer lief in den Spielzeiten 2016/17 bis 2018/19 für die „Knappen“ auf. Anschließend wechselte er zum AS Monaco und beendete im vergangenen Sommer seine Karriere. „ Es fühlt sich gut an, zurück auf Schalke zu sein. Jeder weiß, dass ich den Verein in mein Herz geschlossen habe. Ich möchte all das, was in meinen knapp 19 Jahren als Profi gelernt habe, jetzt als Mitglied des Trainerstabs einsetzen und Manuel Baum so gut es geht unterstützen“.

INFO-BOX:
FC Schalke 04
Cheftrainer seit 2009
2009-2011: Felix Magath
2011: Seppo Eichkorn
2011: Ralf Rangnick
2011: Seppo Eichkorn
2011-2012: Huub Stevens
2012-2014: Jens Keller
2014-2015: R. Di Matteo
2015-2016: A. Breitenreiter
2016-2017: M. Weinzierl
2017-2019: D. Tedesco
2019: Huub Stevens
2019-2020: David Wagner
seit 2020: Manuel Baum
Baum selbst sagte in seinem ersten Statement als neuer Schalke-Trainer: „Schalke 04 ist ein grandioser Klub mit unheimlich viel Tradition und sportlichem Potenzial. Unsere dringlichste Aufgabe ist es, der Mannschaft so schnell wie möglich wieder Erfolgserlebnisse zu geben, im Training wie im Spiel. Ich bin von der Qualität unseres Kaders überzeugt“. Bei seiner ersten Bundesliga-Station hatte Baum 2016 beim FC Augsburg Dirk Schuster abgelöst. Zuvor hatte er das Nachwuchsleistungszentraum des FCA verantwortet. Im April 2019 wurde Baum in Augsburg freigestellt. Er wechselte anschließend zum DFB und war seit Juli 2019 U20-Bundestrainer. In den fünf Spielen, die in Corona-Zeiten möglich waren, holte er vier Siege. Zur aktuellen Saison übernahm Baum die deutsche U18. Derartige Rotationen sind beim Verband durchaus üblich.

Er gilt als ausgewiesener Taktik-Fachmann und beobachtete bereits Schalkes 1:3-Niederlage gegen Werder Bremen am vergangenen Wochenende auf der Tribüne. Zuvor hatte er sich ein Spiel des Schalker Nachwuchses angeschaut. Unter der Woche führten die Schalker Verantwortlichen dann Gespräche mit dem gebürtigen Landshuter. Sportchef Schneider gab sich überzeugt, dass Baum „als Mensch und Trainer sehr gut zu Schalke 04 passt“.

Mehr als 20 Trainer in 20 Jahren bei Schalke 04

Als weitere Kandidaten auf den Cheftrainerposten beim FC Schalke 04 waren zuletzt auch Dimitrios Grammozis und der frühere Bayern-Profi Mark von Bommel im Gespräch. Van Bommel war bis vergangenen Dezember Trainer bei der PSV Eindhoven. Grammozis hatte Darmstadt 98 in der vergangenen Zweitliga-Saison auf Rang fünf geführt, sich anschließend aber mit den Hessen nicht auf eine Verlängerung seines Vertrages einigen können. Baum steht nun vor einer schwierigen Aufgabe. Die Fluktuation auf dem Schalker Trainerposten ist sehr hoch. Seit der Jahrtausendwende versuchten mehr als 20 Fußballlehrer inklusive der Interimslösungen ihr Glück. Auch Baums erstes Spiel wird kein Spaziergang. Am Samstag muss der Tabellenletzte bei RB Leipzig antreten.