home Panorama, Sport Olympia 2018: Freenet und Vodafone-Kunden empfangen Eurosport 1 HD während der Spiele gratis

Olympia 2018: Freenet und Vodafone-Kunden empfangen Eurosport 1 HD während der Spiele gratis

Zwischen dem 9. und 25. Februar finden dieses Jahr die 23. Olympischen Winterspiele statt. Wer eine möglichst umfangreiche Berichterstattung aus dem südkoreanischen Pyeongchang erleben möchte, benötigt Zugang zum Bezahlsender Eurosport 1 HD. Über den Zeitraum der Spiele wird dieser aber einem größeren Publikum kostenlos zur Verfügung gestellt.

Freenet und Vodafone erzielen Einigung mit Discovery

INFO-BOX:
Olympische Spiele 2018
Die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang beginnen am 9. Februar mit der Eröffnungsfeier um 12 Uhr deutscher Zeit und dauern bis zum 25. Februar. Einen Zeitplan mit der Übersicht aller Entscheidungen erhalten Sie mit einem Klick auf „mehr dazu“.
mehr dazu
Dafür sorgt eine Vereinbarung die das Eurosport-Mutterunternehmen Discovery Networks mit Vodafone und Freenet getroffen hat. Kunden beider Anbieter können das Programm vom 8. Februar bis zum 26. Februar unverschlüsselt empfangen. Aufgehoben wird die Bezahlschranke zum Starttermin um 14 Uhr. Dadurch können Olympia-Fans die gesamte Berichterstattung des Senders erleben. Um von der Änderung sicher zu profitieren, empfehlen die Partner, nach der Freischaltung am 8. Februar den Sendersuchlauf zu nutzen.

Eurosport 1 HD ist das Herzstück der deutschen Olympia-Übertragung. Der Sender plant ganztägig über das Geschehen in Pyeongchang zu berichten. Die gesamte Sendergruppe, zu der auch Eurosport 2 und TLC gehören, will dem Sportevent über 4.000 Stunden Sendezeit widmen und dabei mehr als 100 Wettbewerbe in 15 Sportarten abdecken. Davon sind mehr als 900 Stunden für Live-Übertragungen reserviert. Wer diese verfolgen will, muss jedoch früh aufstehen. Aufgrund der achtstündigen Zeitverschiebung beginnen die Wettbewerbe bereits um 2 Uhr morgens Mitteleuropäischer Zeit.

Keine Live-Berichterstattung bei Sky

Eine ähnliche Vereinbarung wie Vodafone und Freenet konnte vergangene Woche Uniymedia präsentieren. Für den Zeitraum der Olympischen Spiele werden in Zusammenarbeit mit Discovery Networks drei Pop-up-Channel eingerichtet, die über die Wettbewerbe berichten. Weniger Glück hatten Kunden des Bezahlanbieters Sky. Da sich beide Unternehmen nicht einigen konnten, legt Discovery für die Zeit der Spiele eine zweite Version des Senders Eurosport 2 HD für Sky-Nutzer auf, die ohne Olympia-Berichterstattung auskommt. Hier sollen vor allem Highlights aus dem vergangenen Jahr zu sehen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.