Plagiatsaffäre: Bundesfamilienministerin Franziska Giffey verzichtet auf Doktortitel

In der Affäre um Plagiate in ihrer Doktorarbeit verzichtet Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) auf ihren Doktortitel. Sie gehe diesen Schritt, um „weiteren Schaden von meiner Familie, meiner politischen Arbeit und meiner Partei abzuwenden“, teilte die 42-Jährige in einem Brief an die Freie Universität Berlin (FU) mit. Ihre Arbeit als Bundesministerin werde sie jedoch fortsetzen. Außerdem …

Medizinische Hochschule Hannover: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen darf Doktortitel behalten

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat soeben bekannt gegeben, dass Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ihren 1991 erworbenen Doktortitel behalten darf. Plagiatsjäger hatten vor über einem halben Jahr zahlreiche Unstimmigkeiten in von der Leyens Dissertation entdeckt und eine Aberkennung des Doktorgrades gefordert. Die Entscheidung für von der Leyen sei mit 7-1 Stimmen gefallen, teilte die …

Guttenberg: Ausarbeitungen des Wissenschaftlichen Dienstes müssen herausgegeben werden

Die Plagiatsaffäre des früheren Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg hat ein spätes Nachspiel und führt dank eines neuen Gerichtsurteils zu mehr Transparenz für die Bundesbürger. 2011 verweigerte der Bundestag im Zuge der Affäre, Unterlagen des Wissenschaftlichen Dienstes freizugeben. Dagegen klagte die Zeitung „Die Welt“ und hat nun Recht bekommen. Gutachten als Teil der parlamentarischen Arbeit geschützt? …