Nord Stream 2: Polen verhängt Strafe in Höhe von 6,4 Milliarden Euro gegen Gazprom

Polen hat im Zusammenhang mit der umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2 eine Strafe von rund 29 Milliarden Zloty (etwa 6,4 Milliarden Euro) gegen den russischen Konzern Gazprom verhängt. Zudem erhielten fünf Partner von Gazprom, darunter die deutschen Firmen Uniper und Wintershall, eine Strafe von umgerechnet 52 Millionen Euro. Dies teilte die polnische Kartell- und Verbraucherschutzbehörde …

Fußball-WM in Katar 2022: Finale findet sechs Tage vor Heilig Abend statt

Der Fußball-Weltverband FIFA hat am Mittwoch den Spielplan für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar veröffentlicht. Der Gastgeber wird die WM am 21. November kommenden Jahres um 13 Uhr Uhrzeit (11 Uhr MEZ) eröffnen. Schauplatz des Eröffnungsspiels ist das 60.000 Zuschauer fassende al-Bayt-Stadion in Al Khor, rund 50 Kilometer nördlich der Hauptstadt Doha. Das Finale vor …

US-Ankläger: Russland und Katar haben Fußball-Weltmeisterschaften gekauft

Was Insider seit vielen Jahren vermuteten, scheint sich nun zu bewahrheiten. Russland und Katar sollen nach Angaben von US-Strafverfolgungsbehörden die Fußball-Weltmeisterschaften 2018 bzw. 2022 gekauft haben. Eine erweiterte Anklageschrift zum FIFA-Prozess deckt ein perfides System von Korruption und Abhängigkeiten auf. Zahlreiche zwielichtige Funktionäre des Weltverbandes haben sich demnach bei der Doppelvergabe der beiden Weltmeisterschaften im …

Russland: Regierung unter Premier Medwedew tritt geschlossen zurück – Mischustin neuer Regierungschef?

Die russische Regierung hat ihren Rücktritt angekündigt und bereitet damit Präsident Wladimir Putin den Weg für dessen angekündigte Verfassungsreform. Dies erklärte Ministerpräsident Dmitri Medwedew im Beisein Putins im staatlichen Fernsehen. Er wolle mit dem Rücktritt Putin Raum geben für die Änderung der Verfassung, die der Präsident in seiner Rede zur Lage der Nation angekündigt hatte, …

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu soll wegen Korruption angeklagt werden

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu soll nach übereinstimmenden israelischen Medienberichten wegen dreier Korruptionsfälle angeklagt werden. Diese Entscheidung habe Generalstaatsanwalt Avichai Mandelblit Netanjahu am Donnerstag nach zweijährigen Ermittlungen mitgeteilt. Dem 69-Jährigen Politiker des rechtsnationalen Likud werden zum einen Bestechlichkeit sowie Untreue und Betrug vorgeworfen. Dies könnte die politische Zukunft Netanjahus in Frage stellen, der insgesamt 13 …

Nach Skandalen: Schwedische Akademie vergibt Literatur-Nobelpreis 2018 erst im kommenden Jahr

Im Jahr 2018 wird kein Literatur-Nobelpreis verliehen. Dies gab die für die Vergabe zuständige Schwedische Akademie heute bekannt. Die Preisvergabe soll im kommenden Jahr zusammen mit dem Literatur-Nobelpreis für 2019 nachgeholt werden. Damit reagiert die Akademie auf den Belästigungs- und Korruptionsskandal, in dessen Folge bereits mehrere Jury-Mitglieder ihre Arbeit niedergelegt hatten. Inhaltsverzeichnis 1. Mehrere Akademie-Mitglieder …

Korruption im BAMF? Offenbar Tausende positive Asylbescheide in Bremen zu Unrecht gewährt

Eine ehemalige Mitarbeiterin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) soll in mutmaßlich 2.000 Fällen Asyl gewährt haben, obwohl die rechtlichen Voraussetzungen dafür nicht vorlagen. Dies geht aus Recherchen von NDR, Radio Bremen und „Süddeutscher Zeitung“ hervor. Die Bundesregierung bestätigte inzwischen Ermittlungen gegen die suspendierte Beamtin. Regierungssprecher Steffen Seibert sprach von „sehr ernsthaften Verdachtsmomenten“ wegen …

Korruptionsverdacht: Verschwieg Biathlon-Weltverband IBU 65 Dopingfälle?

Der Biathlon-Weltverband IBU soll seit 2011 insgesamt 65 Dopingfälle vertuscht haben. Dies berichtet der norwegische Fernsehsender NRK sowie die norwegische Zeitung Verdens Gang unter Berufung auf Ermittler. Zuvor hatte es bereits entsprechende Hinweise des russischen Whistleblowers und früheren Leiter des Anti-Doping-Labors in Moskau, Grigori Rodtschenkow, gegeben. Inhaltsverzeichnis 1. Besseberg und Resch müssen Ämter ruhen lassen …

Steuernachzahlung: Sommermärchen 2006 kostet DFB 19,2 Millionen Euro zusätzlich

Der Skandal um die Heim-Weltmeisterschaft 2006 kommt den Deutschen Fußball-Bund (DFB) teuer zu stehen. Im Zuge steuerrechtlicher Ermittlungen muss der Verband 19,2 Millionen Euro an den Fiskus nachzahlen, da das Finanzamt Frankfurt am Main dem DFB für das Jahr des „Sommermärchens“ den Status der Gemeinnützigkeit abgesprochen hat. Der Verband hat unterdessen bereits angekündigt, die geänderten …

Affäre um die Fussball-WM 2006: Ehemaligem DFB-Präsident Wolfgang Niersbach drohen 2 Jahre Sperre

Die Affäre um die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland 2006 droht weitere Konsequenzen für den zurückgetretenen DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach zu haben. FIFA-Ermittler wollen den Funktionär nun für zwei Jahre sperren lassen. Inhaltsverzeichnis 1. Niersbach kritisiert drohende Strafe als zu hart 2. Ermittlungen auch wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung Niersbach kritisiert drohende Strafe als zu hart INFO-BOX:FIFA-Ethikkommission Die …