Fussball-Bundesliga: Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus pfeift ab der kommenden Saison in der 1. Liga

Die 1. Fussball-Bundesliga bekommt ihre erste Schiedsrichterin. Ab der kommenden Saison wird Bibiana Steinhaus auch Spiele in der höchsten Liga des deutschen Männerfußballs leiten dürfen. Der DFB hat sie gemeinsam mit drei weiteren männlichen Kollegen heute offiziell als Neuzugang des Schiri-Teams der Liga vorgestellt. Inhaltsverzeichnis 1. Steinhaus will schnell in der Bundesliga Fuß fassen 2. …

Pläne für DFB-Akademie auf dem Gelände der Frankfurter Galopprennbahn drohen zu scheitern

2018 wollte der Deutsche Fußballbund (DFB) ursprünglich in sein neues Leistungszentrum in Frankfurt einziehen. Noch ist allerdings nicht einmal klar, ob mit dem Bau auf dem Gelände der bisherigen Rennbahn begonnen werden kann. Zwar war dem Verband dies 2016 vertraglich zugesichert worden, dank einer Klage des bisherigen Pächters fehlt dieser Vereinbarung jedoch die notwendige Rechtssicherheit. …

Neuer Bundesliga-Wettskandal? Studie findet ungewöhnlich hohe Wetteinsätze auf Spiele dreier Schiedsrichter

Laut einer jetzt veröffentlichten Studie der Universitäten Bielefeld, West Virginia und Pennsylvania soll es in der Fußball-Bundesliga über einen Zeitraum von fünf Jahren zu auffälligen Wetten gekommen sein. Konkret geht es dabei um Spiele, die von insgesamt drei Schiedsrichtern geleitet wurden. Die Namen der betroffenen Referees wurden dabei nicht bekanntgegeben. Inhaltsverzeichnis 1. Studie sieht Eigenschaften …

DFB gibt Bewerbung bekannt: Fussball-Europameisterschaft soll 2024 in Deutschland stattfinden

2024 soll mit der Europameisterschaft das nächste Fußballgroßereignis in Deutschland stattfinden – so wünscht es sich zumindest der Deutsche Fußballbund (DFB). Das Präsidium des Verbandes hat sich einstimmig für die Bewerbung bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) ausgesprochen. Inhaltsverzeichnis 1. Transparency International soll Bewerbung begleiten 2. DFB verliert Brauerei Bitburger als Sponsor Transparency International soll Bewerbung …

Fussball-Nationalmannschaft: Joachim Löw bleibt bis mindestens 2018 Bundestrainer

Auch nach dem vorzeitigen Aus der deutschen Mannschaft bei der Europameisterschaft will Joachim Löw dem Team weiter als Trainer zur Verfügung stehen. Direkt im Anschluss des verlorenen Halbfinal-Spiels war das nicht mehr völlig sicher gewesen. Der 56-Jährige hat sich nun aber entschieden, seinen bis 2018 laufenden Vertrag zu erfüllen. Inhaltsverzeichnis 1. Löw sieht großes Entwicklungspotenzial …

Affäre um die Fussball-WM 2006: Ehemaligem DFB-Präsident Wolfgang Niersbach drohen 2 Jahre Sperre

Die Affäre um die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland 2006 droht weitere Konsequenzen für den zurückgetretenen DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach zu haben. FIFA-Ermittler wollen den Funktionär nun für zwei Jahre sperren lassen. Inhaltsverzeichnis 1. Niersbach kritisiert drohende Strafe als zu hart 2. Ermittlungen auch wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung Niersbach kritisiert drohende Strafe als zu hart Für Niersbach, …

Freshfields Untersuchungsbericht: Korruption bei WM-Vergabe an Deutschland 2006 nicht auszuschließen

Hat der DFB für die Ausrichtung der Fußballweltmeisterschaft 2006 Bestechungsgelder gezahlt und Stimmen gekauft? Diese Frage sollte in den letzten Monaten eine unabhängige Untersuchung klären, deren Ergebnis heute vorgestellt wurde. Eine endgültige Antwort konnte die beauftragte Kanzlei Freshfields jedoch nicht geben. Inhaltsverzeichnis 1. DFB wollte Geldfluss verschleiern 2. Wichtige Ermittlungen trotz offener Fragen DFB wollte …

Blatter-Nachfolge: Gianni Infantino zum neuen FIFA-Präsidenten gewählt

Der Fußball-Weltverband FIFA hat einen neuen Präsidenten: Gianni Infantino tritt die Nachfolge seines Schweizer Landsmanns Sepp Blatter an und wurde bis zum Jahr 2019 gewählt. Im entscheidenden zweiten Wahlgang erhielt Infantino 115 der 207 abgegebenen Stimmen, sein größter Widersacher Scheich Salman bin Ibrahim al Chalifa kam auf 88 Stimmen. Inhaltsverzeichnis 1. Infantino schon im ersten …

DFB: Herbert Fandel tritt im Sommer als Chef des DFB-Schiedsrichterausschusses zurück

Nach sechs Jahren als Chef der Bundesliga-Schiedsrichter wird Herbert Fandel am Ende der laufenden Saison seinen Posten abgeben. Der ehemalige Referee, der auch internationale Spiele leitete, will sich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen, schließt aber nicht aus, weiter für den DFB zu arbeiten. Inhaltsverzeichnis 1. Rücktritt aus privaten Gründen 2. Professionalisierung des Schiedsrichterwesens vorangetrieben Rücktritt aus …